• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Dachstuhl in Flammen – Feuerwehr rettet Hunde
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 16 Minuten.

Großeinsatz Bei Brand In Ganderkesee
Dachstuhl in Flammen – Feuerwehr rettet Hunde

NWZonline.de Sport Weitere Radsport

Martin gewinnt mit neuem Rennstall Teamzeitfahren

08.07.2019

Brüssel Tony Martin riss im Schatten des weltberühmten Atomiums die Faust in die Höhe, dann sank er völlig erschöpft zu Boden. Nicht Tour-Champion Geraint Thomas, sondern der viermalige Zeitfahr-Weltmeister und sein kleines niederländisches Team waren die Hauptattraktion bei der großen Radsport-Party zum Auftakt der 106. Tour de France in Brüssel.

Angeführt von Lokomotive Martin gewann der Jumbo-Visma-Rennstall nach einer Gala-Vorstellung bei Tempo 60 auch das Mannschaftszeitfahren am Sonntag und versetzte den Stars um die beiden Favoriten Thomas und Egan Bernal einen ersten Dämpfer.

Martin und Co. siegten über 27,6 Kilometer mit einem deutlichen Vorsprung von 20 Sekunden auf den britischen Top-Rennstall Ineos. Dritter im ersten Kampf gegen die Uhr wurde 21 Sekunden zurück Martins Ex-Mannschaft Deceuninck-Quick Step. „Bei uns ist alles kleiner, stressfreier und familiärer, aber wir haben große Ziele“, sagte Martin. Und sein Team hat das Gelbe Trikot durch Mike Teunissen weiter in den eigenen Reihen. „Das beflügelt, das ist unser achter Mann“, betonte Martin.

Sehr Achtbar schlug sich das deutsche Bora-hansgrohe-Team, das mit Rundfahrt-Hoffnung Emanuel Buchmann 46 Sekunden zurück den zwölften Platz belegte. „Das war ein solides Zeitfahren, damit können wir leben“, sagte Buchmann.

Durch den Erfolg der Martin-Equipe festigte der niederländische Auftaktsieger Teunissen seinen ersten Platz in der Gesamtwertung. Der 26-Jährige war ursprünglich als Anfahrer für Jumbo-Sprintstar Dylan Groenewegen gedacht, holte sich nach dessen üblem Sturz am Samstag aber überraschend selbst den Sieg im Fotofinish vor dem slowakischen Ex-Weltmeister Peter Sagan. Damit ist Teunissen der erste Holländer in Gelb seit Erik Breukink vor 30 Jahren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.