• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Rammarbeiten im Stützpunkt beginnen

30.08.2013

Wilhelmshaven Die Rammarbeiten im Marinestützpunkt haben begonnen. Wie Dirk Eickmeyer, Leiter Marinebau beim Wasser- und Schifffahrtsamt Wilhelmshaven, bestätigt, stehen die ersten neun Bohlen der neuen Kaje.

Aus verschiedenen, teils strittigen Gründen hatte sich der für Mai vorgesehene Start um Monate verzögert. Der 120-Millionen-Euro-Auftrag wird von einer Arbeitsgemeinschaft aus dem Strabag-Konzern abgewickelt. An der Westmole soll die Kaje auf 1100 Meter erneuert werden. Allein dafür müssen rund 500 Tragbohlen gerammt werden. Froh sei er, so Eickmeyer, dass das Rammen deutlich leiser ist als zulässig.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.