• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Rastede

Bobbycar-Rennen und Geisterbahn

28.06.2014

Rastede Die fünften und sechsten Klassen der Kooperativen Gesamtschule (KGS) Rastede haben am Freitagnachmittag am Standort Feldbreite ihr Sommerfest gefeiert. Bei Schulleiterin Naile Ildiz wurden zu Beginn Erinnerungen an das letzte Fest vor zwei Jahren wach. Damals hatte ein Platzregen den Auftakt des Sommerfestes buchstäblich ins Wasser fallen lassen. Und auch dieses Mal fing es kurz vor Beginn an zu regnen.

„Wir hatten draußen schon alles aufgebaut“, erzählt die Schulleiterin. Dann musste kurzfristig umgeplant werden. Das Konzert des Bläserkurses und die Vorführung der Tanz-AG wurden kurzerhand in die kleine Turnhalle verlegt. Die Bläser spielten unter anderem die Titelmusik aus dem Film „Fluch der Karibik“ und „What Makes You Feel“ von One Direction. Die Tanz-AG tanzte zum Beispiel zu den Stücken „Applause“ von Lady Gaga und „How I Feel“ von Flo Rida.

Danach ließ der Regen zumindest so weit nach, dass ein Teil des Programms auf dem Schulhof stattfinden konnte. Auch in den Klassenräumen wurden Aktionen angeboten. Das Angebot reichte von Dosenwerfen und Atlasstemmen über Handfegerwerfen und Bobbycarrennen bis hin zu Nagelstudio und Geisterbahn.

Die Freiwillige Feuerwehr Rastede war mit einem Fahrzeug vor Ort und gab den Kindern einen Einblick in ihre Arbeit. Auch der Förderverein der KGS hatte einen Stand aufgebaut und bot den zahlreichen Besuchern des Sommerfestes Informationen über seine Tätigkeit.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/ammerland 
Frank Jacob
Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Tel:
04402 9988 2620

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.