• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Rastede

CDU fordert Bebauungsplan

27.11.2012

Rastede Der CDU-Ratsherr Kai Küpperbusch fordert einen Bebauungsplan für Bekhausen. In seinem Antrag an die Gemeinde heißt es, dass er große Vorteile für die weitere Entwicklung in Bekhausen mit Blick auf die geplante A 20 sehe. Die Belastungen durch den zu erwartenden Autobahnlärm sollen nach Angaben von Küpperbusch so weit wie möglich reduziert werden, die Attraktivität der Bauerschaft erhalten bleiben.

Der Bebauungsplan soll die Möglichkeit zur Abrundung von bestehenden Arealen bieten und die viel geforderte Lückenbebauung ermöglichen. Nach Angaben des CDU-Ratsherren kann die Nutzung insbesondere für die Kinder der Einwohner, die gerne in ihrem Heimatort bleiben oder vielleicht auch zurück zu ihren Wurzeln kommen möchten, zukunftsweisend sein. „Dabei wird keinesfalls das Ziel verfolgt, im Norden der Gemeinde Rastede ein neues, gar großflächiges Baugebiet zu erschließen“, sagt Küpperbusch. Ziel des Antrags sei es vielmehr, den Bebauungsplan so auszuarbeiten, dass insbesondere eine ortstypische Bauweise festgeschrieben wird und planungstechnisch genaue Vorgaben einfließen.

Durch die geplante A 20 seien erhebliche Auswirkungen auf die Bauerschaft Bekhausen einzukalkulieren. „Hier gilt es, als Kommune sinnvoll Einfluss zu nehmen und mit Blick auf den aktuellen Planungsstand vorsorglich etwas für die Menschen vor Ort zu tun“, sagt Küpperbusch. Gemeint ist damit etwa der Lärmschutz, den der CDU-Ratsherr als wichtig ansieht, um die Belastung für die Menschen so weit wie möglich zu reduzieren. „In sogenannten Außenbereichen ohne Bebauungsplan gilt ein wesentlich geringerer Immissionsschutz als in geschlossenen Siedlungsgebieten. Durch einen entsprechenden Bebauungsplan kann die Gemeinde Rastede aktiv auf das Planfeststellungsverfahren einwirken und Lärmschutz für unsere Bauerschaft einfordern“, sagt Küpperbusch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.