• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Rastede

Familie der Pferdefreunde vereint

13.07.2016

Rastede Das Landesturnier vereint die große Familie der Pferdeliebhaber vom 19. bis 24. Juli wieder im Rasteder Schlosspark: Mit diesen Worten fasste Turnierleiter Jan-Christoph Egerer am Montagabend bei einer Pressekonferenz im „Hof von Oldenburg“ die Großveranstaltung zusammen.

Egerer sowie Turnierleiter Michael George, Organisationschef Torsten Schmidt, Wilhelm Weerda vom Züchterverband, Egon Wichmann (Pferdestammbuch Weser-Ems) und weitere Experten stellten das umfangreiche Programm für das Landesturnier vor (siehe Infokasten). „Wir sind gut vorbereitet und in froher Erwartung“, sagte Egerer.

Alles zum Landesturnier auf einen blick

Das 68. Oldenburger Landesturnier findet vom 19. bis 24. Juli (Dienstag bis Sonntag) im Rasteder Schlosspark statt. 114 Wettbewerbe in den Disziplinen Dressur, Springen, Vielseitigkeit und Fahren stehen auf dem Programm.

Gut 1000 Reiter aus rund 20 Nationen haben nach Angaben der Veranstalter eine Nennung für das Turnier abgegeben. Sie werden circa 2500 Pferde mit nach Rastede bringen.

Die Prüfungen beginnen an allen Veranstaltungstagen gegen 7.30 Uhr. Die Zeiteinteilung gibt es im Internet.

Der Eintritt ist am Dienstag und Mittwoch frei. Karten für die weiteren Tage kosten zwischen vier und dreiundzwanzig Euro. Die Dauerkarten für alle Tage kosten 28 Euro. Kinder bis einschließlich 15 Jahre haben an allen Tagen freien Eintritt. NWZ -Card-Inhaber erhalten am Sonntag zwei Euro Ermäßigung auf die Tageskarte. Tickets gibt es im Vorverkauf bei Nordwest-Ticket oder an den Veranstaltungstagen vor Ort.

   

   www.oldenburger-landesturnier.de

Deutlich entspannter als im vergangenen Jahr sehen die Turnierorganisatoren der Verkehrssituation entgehen. Nach der Sanierung kann die Oldenburger Straße wieder in beide Richtungen befahren werden, so dass dort keine Probleme zu erwarten seien, sagte Organisationsleiter Torsten Schmidt.

Um den Besuchern gerade am Wochenende die Anreise zu erleichtern, werde in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Rastede trotzdem wieder ein Park-and-Ride-Service angeboten. Parkmöglichkeiten werden ab der Autobahn mit neuen neonfarbenen Schildern ausgewiesen.

Ab Freitagmittag, 14 Uhr, kann insbesondere der Brötje-Parkplatz an der August-Brötje-Straße genutzt werden. Auch am Sonnabend und Sonntag steht diese Fläche für den Park-and-Ride zur Verfügung. Von dort werden Besucher mit Bussen zum Veranstaltungsgelände gebracht.

Die Mühlenstraße wird während des Landesturniers wieder zur Einbahnstraße – von der Einmündung Oldenburger Straße bis zur Schützenhofstraße. Der abfließende Verkehr soll vom Veranstaltungsgelände über Mühlen- und Parkstraße zur Oldenburger Straße geleitet werden.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwzonline.de/videos/ammerland 
Ein Spezial finden Sie unter   www.nwzonline.de/landesturnier 
Video

Frank Jacob
Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Tel:
04402 9988 2620

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.