• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Rastede

Integration nach Stich und Faden

12.07.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-07-12T05:31:20Z 280 158

Nähen:
Integration nach Stich und Faden

Rastede Bunte Armbänder und Wimpelketten haben sie bereits hergestellt, jetzt sollen Dosenkleider folgen. Im Rasteder Stadtteiltreff „MitEinAnder“ an der Lessingstraße sitzen deshalb auch an diesem Dienstag wieder junge Mädchen und Erwachsene gemeinsam an den Nähmaschinen. Sie arbeiten konzentriert, aber auch mit großem Spaß an bunten Kleidern für kleine Blechdosen. In denen können später ganz verschiedene Dinge aufbewahrt werden, zum Beispiel Buntstifte.

„Wir möchten das Miteinander zwischen den Generationen fördern“, erläutert Gabriele Lehners den Hintergrund des Nähworkshops, der unter dem Motto „Generation für Generation“ steht. Zudem könnten die Älteren den Jüngeren das nötige Wissen vermitteln, sprich die verschiedenen Arbeitstechniken an der Nähmaschine.

„Wir hätten uns nur etwas mehr Resonanz gewünscht“, sagt Nadine Daries. Sie hat zum 1. Mai die Betreuung des Stadtteiltreffs „MitEinAnder“ übernommen. Ziel soll es nicht nur sein, Mütter und Töchter aus der Lessingstraße für das Projekt zu begeistern. Auch Teilnehmer aus anderen Teilen Rastedes seien herzlich willkommen, mitzumachen.

Zwei weitere Termine gibt es in den Sommerferien noch, für die weiterhin Anmeldungen möglich sind. Am Dienstag, 18. Juli, sollen Kissenbezüge genäht werden, am Dienstag, 25. Juli, werden dann Buchhüllen hergestellt – jeweils in der Zeit von 15 bis 18 Uhr. Die Teilnahme kostet fünf Euro. Anmeldungen sind unter Telefon  0 44 02/869 12 16 oder per E-Mail an n.daries@ammerland.de möglich.

Im September soll dann ein Näh-Café im Stadtteiltreff starten. Es findet ab 13. September alle 14 Tage dienstags von 15 bis 19 Uhr statt. Auch hierfür sind Anmeldungen bereits möglich.