• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet
+++ Eilmeldung +++

Mögliche Verzögerungen Bei Gedruckter Nwz
E-Paper wird an diesem Freitag für Sie freigeschaltet

NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Rastede

Pudelnass im Hundeparadies

30.09.2019

Nethen Hundebesitzer müssen bei jedem Wetter an die frische Luft, heißt es. Andererseits gibt es den Spruch von dem Wetter, bei dem man nicht mal einen Hund vor die Tür schickt. Und so warteten am Sonntag viele Besitzer von Vierbeinern erstmal ab, bevor sie sich auf den Weg zur Messe „Rund um den Hund“ im Beachclub Nethen machten.

Ganz anders hatte das noch am Samstag ausgesehen, da war im Ausstellungszelt und auf dem Hundestrand deutlich mehr los, wie Projektleiterin Wilma Westermann sagte. Für die Vierbeiner war es auch am Sonntag spannend genug. Pudelnass, aber ziemlich aufgeregt war etwa Labradoodle Balou, den Klaus Wittpahl aus Westerstede mit nach Nethen gebracht hatte. Er lies sich unter anderem am Stand der Pfoten-Bar Wilhelmshaven von Sarah Kramer beraten. Balou hatte angesichts der vielen Artgenossen und duftender Leckerlis allerdings andere Dinge im Kopf, als sich Halsbänder anpassen zu lassen. Wie Wittpahl war auch Kruse schon im vergangenen Jahr bei der Messe im Beachclub. „Natürlich war es da bei Sommerwetter angenehmer, da haben die Leute den ganzen Tag hier verbracht und zwischendurch mal in die Messe geschaut“, sagte Kramer. Auf dem Strand war in diesem Jahr wirklich nicht viel los, aber: „Wer heute kommt, interessiert sich wirklich für die Aussteller“, sah Wilma Westermann die andere Seite.

Und Aussteller gab es in diesem Jahr deutlich mehr. Neben Futter, Leckerlis und viel Zubehör war Gesundheit ein großes Thema. „Da sind viele Anbieter mit besonderen Sachen dabei, die man auf größeren Messen nicht findet“, so Westermann. Deshalb werde es die Messe wohl auch 2020 wieder geben. Auch die Tiertafel und das Tierheim Oldenburg waren mit Ständen vertreten. „Für uns ist die Messe eine gute Sache“, meinte Tierpflegerin Lisa Kopietz, „weil wir den einen oder anderen Besucher direkt auf ein Tier ansprechen können, das vielleicht für ihn geeignet wäre.“

Christian Quapp Redakteur / Redaktion Bad Zwischenahn
Rufen Sie mich an:
04403 9988 2630
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.