• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Rastede

Piratenfunk aus dem Hühnerstall

15.12.2016

Loy Vielversprechend verlaufen die Proben für das Stück „Piratenfunk in Höhnerstall“, der Theatergruppe „De Flüsterkasten“ in Loy. Wöchentlich treffen sich die Laiendarsteller seit gut sechs Wochen unter der Regie von Meike Knapp. Die Premiere wird am 21. Januar 2017 im „Gasthof zu Loyerberg“ gefeiert.

„Peter up’n Äther“ (Timo Krummacker in der Rolle des Peter Morsmann) war bei einer der letzten Proben besonders gefordert. Er sendet über „104.0 – Radio Menschlichkeit“ illegal Informationen zu seinen Funkfreunden. Weil ihm Bernd Brinkeisen (Christian Freels) als Polizist die Daten für eine Verkehrskontrolle in der Kurve in Wahnbek verraten hat, kann er all seine Freunde warnen.

Vorsicht vor Peilwagen

Peter und sein Freund Karlo senden ihre Radiosendungen schwarz. Karlo ist schon mehrfach von den Fernmeldebeamten erwischt worden. Peter benutzt noch den alten Sender von seinem Großvater, der in einem Hühnerstall untergebracht ist. Wenn die Beamten mit ihrem Peilwagen in Peters Nähe kommen, können sie Peters Sender nicht orten, weil schon sein Großvater die Antenne dafür unter dem Dach der Kirchturmspitze angebracht hatte.

Damit Peter nicht erwischt wird, wird er seit Kurzem von einer unbekannten Funkmaus frühzeitig über den Peilwagen informiert, um seinen Sender ausschalten zu können. Als Peter gerade mal einen Augenblick nicht da ist, nutzt Karlo die Gelegenheit, gewisse Nachrichten von Peters Notizen, unter denen auch eine Kontaktanzeige von Hermine (Anne Dörgeloh) ist, über Peters Sender bekanntzugeben. Die Verwicklungen, die nicht nur daraus entstehen, sind programmiert.

Wo es Karten gibt

Das neue Stück der Theatergruppe Loy heißt „Piratenfunk in Höhnerstall“ und ist eine Komödie in drei Akten. Insgesamt sind im Januar 2017 fünf Aufführungen geplant.

Die Premiere findet am Samstag, 21. Januar 2017, ab 19.30 Uhr im „Gasthof zu Loyerberg“, Braker Chaussee 314, statt. Ab 18 Uhr wird bereits ein Theaterbuffet angeboten.

Weitere Aufführungen finden am Sonntag, 22. Januar, ab 16 Uhr (mit Kaffee und Kuchen ab 14 Uhr) sowie am 25., 28., und 29. Januar statt. Auch an den letzten drei Terminen wird ein Theaterbuffet angeboten. Beginn ist jeweils um 19.30 Uhr.

Für das Theaterbuffet und die Kaffeetafel am 22. Januar wird um Anmeldung unter Telefon  0 44 02/26 91 gebeten.

Die Karten können nur von mittwochs bis freitags ab 17 Uhr unter der oben genannten Nummer im „Gasthof zu Loyerberg“ bestellt werden. Erwachsene zahlen sechs Euro, Kinder nur drei. Nur für die Aufführung sind noch Eintrittskarten erhältlich, so die Theatergruppe.

Andrea Herder und Meike Knapp haben das Stück von Fred Redmann aus dem Ostfriesischen Theaterverlag ausgesucht, „weil es so lebendig ist und auf der Bühne etwas passiert“, sagt Meike Knapp. Für sie sei es kein Problem gewesen, die notwendige Anzahl an Schauspielerinnen und Schauspielern zusammenzukriegen.

Timo Krummacker hat eigentlich vor einem Auftritt kein Lampenfieber. „Aber kurz vor dem Auftritt erwischt es mich“, erzählt er. Deshalb kommt er immer erst kurz vor der Vorstellung, während Christian Freels manchmal schon zwei Stunden vorher da ist und die Zeit mit der Technik und notwendigen Arbeiten verbringt. „Das beruhigt mich und hält das Lampenfieber in Schach“, so Freels.

Frühstück am Bügelbrett

„Topuster“ Olaf Greve dosiert seine „Einwirkungen“ je nach Bedarf. „Manchmal muss ich laut soufflieren, manchmal reicht ein kurzes Wort“, erläutert er. „Und wenn Timo nicht weiter weiß, ruft er einfach ‚Text‘ und ich weiß, was ich zu tun habe“, so Greve.

Alle haben sie auch am Bühnenbild mitgearbeitet. Es sind „Leihgaben“ aus jeder Familie dabei. „In der Vergangenheit hat man auch schon mal wochenlang am Bügelbrett gefrühstückt, weil der Küchentisch gebraucht wurde“, heißt es. „Oder man hat eine dicke Decke vors Badezimmer gehängt, weil die Tür benötigt wurde“, sagt Meike Knapp.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.