• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Rastede

Rallye führt durch Rastede

13.09.2014

Rastede Ein Faible für alte Autos hat Alexander Mrozek schon immer gehabt. „Ich komme aus einer Autofamilie“, sagt der 39-jährige Rasteder, der einen bahamabeige-metallic-farbenen 6er BMW aus dem Jahr 1982 fährt. Vor 14 Jahren entstand in seinem Freundeskreis die Idee, eine Rallye für Youngtimer zu veranstalten, für Fahrzeuge, die mindestens 20 Jahre alt sind.

200 Schmuckstücke auf dem Marktplatz

200 besondere Fahrzeuge werden am kommenden Mittwoch, 17. September, auf dem Marktplatz in Rastede erwartet. Die Creme21-Youngtimer-Rallye, Europas größte, mehrtägige Rallye für die Fahrzeugklassiker von morgen, macht ab etwa 19 Uhr Station im Residenzort. Es handelt sich um den Tageszieleinlauf der ersten Etappe, die von Bremen nach Rastede führt. Am Donnerstag setzen die Fahrer die Rallye dann fort, die am 21. September in Borgholzhausen in der Nähe von Bielefeld endet.

Nach und nach werden die 200 Old- und Youngtimer mit Teams aus sieben Nationen und 29 verschiedenen Automarken auf dem Marktplatz eintreffen. Die Residenzort Rastede GmbH und der Old- und Youngtimerclub Rastede unterstützen die Veranstaltung und organisieren ein kleines Rahmenprogramm. Schaulustige sind willkommen.

    www.creme21-rallye.de

Jetzt findet die Creme21-Youngtimer-Rallye im 13. Jahr statt und macht am kommenden Mittwoch, 17. September, zum ersten Mal Station in Rastede (siehe Infokasten). „Rastede hatten wir schon lange als Station auf dem Wunschzettel“, erzählt Mrozek. Und da die sechstägige Rallye in diesem Jahr durch den Norden Deutschlands führt, kann der Wunsch nach einem Stopp im Residenzort nun erfüllt werden.

200 Fahrzeuge werden ab 19 Uhr auf dem Marktplatz erwartet. Vom Porsche Carrera über den Opel Manta bis hin zum Ford Mustang reicht die Bandreite der angemeldeten Fahrzeuge, die aus den Jahren 1965 bis 1993 stammen.

Ihren Namen verdankt die Youngtimer-Rallye der Hautcreme „Creme 21“, die in den 1970er Jahren als Kultkosmetik galt. Die Creme aus der runden, orangeroten Dose sei damals wohl in beinahe jedem deutschen Haushalt zu finden gewesen, sagen die Organisatoren der Rallye.

Die Residenzort Rastede GmbH und der Old- und Youngtimerclub Rastede unterstützen die Youngtimer-Rallye. „Resi“-Geschäftsführer Robert Lohkamp: „Mit Blick auf das Gesamtensemble Motorsport in Rastede ist diese Rallye eine gute Ergänzung etwa zu den Vintage Race Days oder dem Sommerfest des Old- und Youngtimerclubs.“

Wer einen Blick auf die Fahrzeuge werfen möchte, ist am Mittwochabend zum Besuch auf dem Marktplatz eingeladen. Die Autos werden bei der Zieleinfahrt vorgestellt, es gibt Musik sowie Essen und Getränke. Die Fahrer werden einige Stunde in Rastede verweilen, zum Teil auch hier übernachten.

Am Donnerstag führt die Rallye dann weiter über Oldenburg ins Weserbergland, den Harz, nach Dessau, Oschersleben und Bielefeld. Dabei geht es im Übrigen nicht um Schnelligkeit. Vielmehr stehen das Fahren und das Entdecken touristisch interessanter Punkte im Mittelpunkt. Gleichwohl stelle die Rallye Ansprüche an die Kondition von Besatzung und Fahrzeug. Pro Tag werden bis zu 350 Kilometer zurückgelegt. Dabei komme der gesellige Teil aber nicht zu kurz, so die Organisatoren.

Frank Jacob
Rastede/Wiefelstede
Redaktion Rastede
Tel:
04402 9988 2620

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.