• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Rastede

Internet ersetzt Fachwissen nicht

26.02.2018

Rastede „Wir bieten ein richtiges Handwerk an – das können Kosmetik-Tipps im Internet nicht ersetzen“, sagt Olga Karp, Inhaberin des Schönheitssalons Beauty Lounge. Seit etwa fünf Jahren ist die Rastederin selbstständig. Dem könnte Katharina Töllner, Kosmetikerin bei der Rasteder Ratsapotheke, mit ihrer Meinung nur zustimmen. „Ich sehe meinen Job nicht in Gefahr, das Fachwissen welches in der zweijährigen Ausbildung sowie im Kosmetikmeister erworben wird, kann kein Video ersetzen.“

Dass die sozialen Netzwerke dennoch ein stetiger Quell an Inspiration für die Kundinnen sind, merkt Karp in ihrer täglichen Arbeit. „Ich finde es grundsätzlich gut, wenn die Kundinnen mit klaren Vorstellungen zu uns kommen. Denn bei YouTube und Instagram wird eben auch gezeigt, wenn manche Experimente zu Hause daneben gehen.“

Katharina Töllner und ihre Kollegin Lena Marquard, Kosmetikerinnen bei der Rats-Apotheke, stehen den sozialen Netzwerken ebenfalls aufgeschlossen gegenüber. Töllner gibt aber zu bedenken: „Schwierig wird es für Kosmetikerinnen, die nicht mit sozialen Netzwerken vertraut sind. Man muss schon aufpassen dass die Kunden einem nicht voraus sind.“ Regelmäßig folgen Weiterbildungen. Denn wenn die Experimente daheim schief gehen, können die Schäden nur von Profis behoben werden.

Davon können alle drei Kosmetikerinnen ein Lied singen. „Manche junge Mädchen wollen mittels Permanent-Make Up ganz dicke Augenbrauen haben. Wenn wir das mittels Laser wieder entfernen müssen, ist das schädlich für die Haut“, sagt Karp. Auch wenn es manche Kosmetikprodukte für den Heimbedarf gibt, ist dies nicht immer empfehlenswert, wie Töllner zu berichten weiß. „Außerdem sind alle Trends, die hautschädigend sind, absolut bedenklich – wie zum Beispiel ein Dermaroller, der viele feine Nadeln enthält und zu Hause angewandt wird. In solchen Fällen sollte man lieber zum Mirco-Needling zu uns kommen.“

Allgemein geht der Trend bei Make-Up und Kosmetik zu einem natürlichen Look. Nude (Hautfarbene) Töne sind hier ein Stichwort. Das stößt bei den Frauen auf Zustimmung.

Tatiana Gropius
Volontärin, 3. Ausbildungsjahr
NWZ-Redaktion
Tel:
0441 9988 2003

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.