• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Zwischen Vechta Und Cloppenburg
Nach Lkw-Unfall Vollsperrung auf der A 1

NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Rastede

Wie frisches Obst ins All gelangt

26.04.2019

Rastede Wie ist es möglich, Menschen auf der Internationalen Raumstation ISS, auf dem Mond oder dem Mars mit frischem Obst und Gemüse zu versorgen? Mit Pflanzen, die direkt vor Ort gezüchtet werden. Getestet wird das seit einem Jahr im Gewächshaus „Eden ISS“ in der Antarktis.

Wie erfolgreich das funktioniert, erfahren Interessierte an diesem Freitag, 26. April, im Ev. Bildungshaus Rastede, Mühlenstraße 126. Im Zuge der Veranstaltungsreihe zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldts hält Dr. Daniel Schubert, Projektkoordinator von „Eden ISS“, ab 19 Uhr einen Vortrag über das Thema. Der Eintritt ist frei.

Das Projekt „Eden ISS“ ist eine mobile Forschungsstation, die den Anbau von Lebensmitteln in unwirtlichen Umwelten ermöglichen soll. Die mobile Testeinrichtung versorgte die Besatzung der Neumayer-Station III (eine deutsche Polarforschungsstation des Alfred-Wegener-Instituts in der Antarktis) mit frischem Gemüse und Obst. Das langfristige Ziel des Projekts ist, eine Versorgung mit frischen Lebensmitteln auch im Weltraum zu ermöglichen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.