• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Rastede

Busse fahren bald im Halbstundentakt

22.11.2019

Rastede /Wiefelstede Im 30-Minuten-Takt täglich in beiden Richtungen von Oldenburg nach Rastede und stündlich weiter nach Jaderberg oder Wiefelstede: Mit dem Fahrplanwechsel zum 15. Dezember werden die Busverbindungen deutlich verbessert. In der Gemeinde Wiefelstede gibt es zudem ebenfalls einen höheren Takt nach Oldenburg. Um für das neue Angebot zu werben, luden Vertreter der beteiligten Verkehrsunternehmen zum Probesitzen an den Haltestellen ein.

Rastede

In Rastede betreffen die verbesserten Taktzeiten die Linie 340. „Ich freue mich, dass die Frequenz stark ausgebaut wird“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Kai Küpperbusch. Dass es jetzt auch eine Direktverbindung nach Wiefelstede gebe, finde er gut. Davon könnten auch Schüler profitieren, die die Berufsbildenden Schulen in Rostrup besuchen. In Wiefelstede gibt es eine Verbindung zu den BBS.

Die Linie 340 wird künftig von der Firma Hanekamp aus Cloppenburg und der Verkehr und Wasser GmbH (VWG) aus Oldenburg gefahren. Innerhalb kürzester Zeit sei hier in Zusammenarbeit mit dem Landkreis, den Kommunen sowie den Verkehrsverbänden „etwas Tolles geschaffen“ worden, sagte Morell Predoehl, Prokurist bei der VWG.

die neuen Tarife

Folgende Tarife gelten ab dem 1. Januar: Von Oldenburg nach Rastede oder von Oldenburg direkt nach Wiefelstede kostet das Einzelticket 3,70 Euro (Kinder 1,80 Euro). Das 4er-Ticket 12,60 Euro. Für ein Tagesticket sind 9,40 Euro fällig. Der Fahrschein für sieben Tage ist für 24,90 Euro zu haben (Schüler 18,50 Euro). Das Monatsticket kostet 81,70 Euro (Schüler 61,20 Euro). Das Abo-Ticket gibt es für 68,20 Euro.

Ein Einzelfahrschein von Oldenburg über Rastede nach Wiefelstede kostet allerdings 4,85 Euro. Wer von Rastede nach Wiefelstede fährt, zahlt aber ebenfalls 3,70 Euro.

In allen betroffenen Ortsteilen werden in den kommenden Tagen Informationen über das neue Linienangebot und „Schnuppertickets“ verteilt, damit das neue Busangebot auch getestet werden kann. Auch am Wochenende lassen sich die Ziele von morgens bis spätabends bequem mit dem Bus erreichen.

Mit Blick auf den engen Zeitrahmen sei das Programm recht sportlich gewesen, bestätigte auch Heinrich Schrand, Prokurist bei der Firma Hanekamp. So mussten zusätzliche Busse beschafft und diese mit den erforderlichen Druckersystem ausgestattet werden. Bislang wurde die Linie 340 mit vier Fahrzeugen bedient, künftig werden es sieben sein. Gut eine Million Euro kostete allein diese Aufstockung der Fahrzeugflotte, führte Schrand aus.

Die Verkehrsunternehmen wollten eine umweltfreundliche Alternative zum Autofahren bieten, machte Predoehl deutlich. „Wir haben zu viele Autos auf der Straße“, sagte er. Damit aber möglichst viele Menschen auf öffentliche Verkehrsmittel umsteigen, müssten die Busse auch tatsächlich eine gute Alternative bieten, um auch für Berufspendler attraktiv zu sein. „Das geht nicht mit einem Zwei-Stunden-Takt“, sagt Predoehl.

Die verbesserte Linie 340 startet montags bis freitags in Jaderberg morgens bereits um 5.35 Uhr. Ab Rastede fährt der erste Bus um 5.53 Uhr Richtung Oldenburg. Um 6.20 und 6.50 Uhr folgen dann die nächsten Verbindungen. Der letzte Bus vom ZOB in Oldenburg in Richtung Rastede fährt unter der Woche um 23.37 Uhr ab.

Die verbesserte Busverbindung geht zunächst in eine zweijährige Probephase. Nach einem Jahr sollen ersten Erkenntnisse ausgewertet werden. Läuft es gut, könnte der Ausbau „Modellcharakter“ in der Region haben, sagte Predoehl. Es könnte dann überlegt werden, die dichtere Taktung auch auf andere Gebiete auszudehnen.

Wiefelstede

„Das hat schon Stadtbus-Qualität“, sagte VWG-Prokurist Morell Predeohl beim Probesitzen in Wiefelstede. In der Gemeinde hat die VWG zehn gelbe Bänke aufgestellt, an denen Interessierte Flyer mit Informationen und Fahrplänen zum neuen Halbstundentakt nach Oldenburg erhalten können.

Dort nahm Wiefelstedes Bürgermeister Jörg Pieper zusammen mit Predoehl Platz. Nicht nur, dass Oldenburg von Wiefelstede aus ab dem 15. Dezember alle halbe Stunde angefahren wird. Auch wird die Linie 330 von einem neuen Busbetreiber bedient. Eben der Oldenburgischen Verkehr und Wasser GmbH (VWG). Sie wird wie bisher alle Haltestellen zwischen Conneforde und Oldenburg bedienen.

Zusätzlich werden zwei weitere Haltestellen im Ort Wiefelstede selbst eingerichtet. Nämlich die Haltestellen Thienkamp und Blumenstraße. „Das ist ein tolles Angebot für Wiefelstede. Ich hoffe, dass ganz viele Wiefelsteder vom Auto um- und in die Busse einsteigen“, sagte Bürgermeister Jörg Pieper. Die Kosten für den dann wirklich hochwertigen Busverkehr schlagen im Wiefelsteder Haushalt im Jahr 2020 mit 28 500 Euro zu Buche, erläuterte Pieper.

Der erste Bus fährt morgens von Montag bis Freitag ab 5.48 Uhr ab dem Schulzentrum in Richtung Stadt. In Conneforde startet die erste Fahrt um 6.34 Uhr. Samstags geht es um 6.21 ab Schulzentrum los, ab Conneforde um 7.38 Uhr. Der letzte Bus unter der Woche startet um 23.38 Uhr am Oldenburger ZOB in Richtung Wiefelstede. Samstags und sonntags geht es ebenfalls um 23.38 Uhr vom ZOB nach Wiefelstede.

Um die neuen Taktungen für das Ammerland auch verlässlich bedienen zu können, schafft die VWG acht neue Busse an, berichtete VWG-Pressesprecherin Jacqueline Päpke.

Frank Jacob Rastede/Wiefelstede / Redaktion Rastede
Rufen Sie mich an:
04402 9988 2620
Jens Schopp Redakteur / Regionalredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2052
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.