• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Ammerland Gemeinden Rastede

Schützenfest: Starke Männer lassen Späne fliegen

08.08.2011

HAHN-LEHMDEN „Pfeil und Bogen bleiben heute im Schrank“, dachten sich die Grünröcke des Schützenvereins Hahn am Freitagabend. Stattdessen luden sie im Zuge des Schützenfestes erstmalig zu einem „Timber-Contest“ ein. Kräftemessen nach kanadischem Vorbild: Baumscheiben stapeln, Stämme sägen und Dachstuhl zusammennageln – alles im Wettlauf gegen die Zeit.

„Wir wollten einfach mal was Neues ausprobieren“, sagte der Vorsitzende Axel Wilken und freute sich über die Teilnahme von acht Teams mit je drei Personen, die ihre Kraft und Geschicklichkeit unter Beweis stellen wollten. Ausschließlich Männer. Die Frauen blieben vor der Bühne und feuerten ihre Hobby-Holzfäller kräftig an. So auch Annika Hesse aus Wiefelstede, die für das Team Brunken jubelte und dabei auch die Reise im Hinterkopf hatte, die dem Siegerteam als Preis winkte: „Eine Woche Schweden wäre natürlich toll.“

Kurz nach 20 Uhr rief Moderator Sven Blohm, sonst Drummajor im Spielmanns- und Fanfarenzug Hahn-Nethen, zum Kampf der starken Männer mit dem ersten Wettbewerb, dem Baumscheibenstapeln. Statt von unten nach oben aufzutürmen ging es darum, so viel Holz wie möglich horizontal aneinandergereiht zwischen zwei Personen zu halten. Oberstes Gebot: Nicht lachen! Denn bei der kleinsten Bewegung konnte die Kette in sich zusammenfallen. Während hier vor allem Ruhe und Geschicklichkeit gefordert waren, brauchte man für die zweite Disziplin, das Stammsägen, viel Kraft. Zwei Männer an der Zugsäge ließen die Späne fliegen, der dritte stabilisierte den Stamm – indem er darauf saß. Konzentrierte Gesichter, angespannte Muskeln, und trotzdem wollte die Säge nicht immer glatt durchs Holz gleiten. Die wohl schwierigste Disziplin jedoch war das Zimmern des Dachstuhls. Elf Teile sollten mit Hilfe von Hammer und Riesennägeln zusammengesetzt werden. Dieses kostete nicht nur Kraft, der Nagel musste schließlich auch getroffen werden. Die Zuschauer standen nun bereits dicht vor der Bühne und hatten sichtlich Spaß an der Veranstaltung.

„Sonst kamen die Leute immer erst später zur Zeltdisco, heute sind viele schon früher hier, um sich den Wettbewerb anzusehen“, sagte Wilken zufrieden. Am Ende siegte das Team 1 der Freiwilligen Feuerwehr Hahn-Lehmden überlegen. In allen drei Disziplinen hatte es die Nase vorn. Ob die Mitglieder handwerklich begabt seien? „Die Feuerwehr kann eben alles“, meinte Peter Stalter.

Nach dieser Neuerung im Programm ging das Schützenfest an den folgenden Tagen wie gewohnt weiter und endete am Sonntag nach altem Brauch mit dem Wecken der Könige und dem Festumzug. Pünktlich zum Aufmarsch der örtlichen und auswärtigen Vereine begleitet von den Spielmannszügen Wiefelstede und Hahn-Nethen prasselte der Regen nur so vom Himmel. Doch nachdem das Wetter in den vorherigen Tagen auf der Seite der feierlustigen Schützen stand, konnte es heute die Laune auch nicht trügen: „Heute ist eben Waschtag“, witzelte der amtierende König Ricardo Thomas.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.