• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Recht

Auch ältere Mieter müssen Handwerker dulden

14.10.2019

Berlin (dpa/tmn) - Mieter müssen Handwerker in die Wohnung lassen, wenn diese im Auftrag des Vermieters notwendige Instandsetzungsarbeiten vornehmen wollen. Das gilt auch für ältere Mieter, wie der Eigentümerverband Haus & Grund Deutschland erklärt.

Der Vermieter ist verpflichtet, Instandsetzungen und Instandhaltungen vorzunehmen. Dies muss zeitnah geschehen - sonst kann der Mieter eventuell berechtigt sein, die Miete zu mindern. Für die Arbeiten selbst sowie für jegliche Vorarbeiten darf der Vermieter Handwerker beauftragen. Nach rechtzeitiger Voranmeldung dürfen diese die Wohnung der Mieter betreten, wie aus Paragraf 555a Absatz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) hervorgeht.

Mieter kann keine Ersatzwohnung verlangen

Mieter müssen diese Maßnahmen grundsätzlich dulden. Davon sind auch ältere Mieter nicht ausgenommen. Sie dürfen die Duldung zudem nicht davon abhängig machen, ob Ersatzwohnungen oder Mahlzeiten gestellt werden. Das hat das Amtsgericht München entschieden (Az.: 418 C 18466/18).

Im verhandelten Fall hatte eine 92-jährige Mieterin die angebotenen Termine für die notwendigen Vorbereitungsarbeiten einer Instandsetzung abgelehnt. Sie wollte zuvor die Übernahme von Hotel-, Verpflegungs- und Reinigungskosten zugesagt bekommen. Das verneinte das Gericht. Zudem müsse die Frau die Instandsetzung an sich dulden - nicht zuletzt, weil sie zuvor Mängel gerügt habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.