• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Ratgeber Recht

Mieter darf weihnachtlich dekorieren

02.12.2019

Berlin (dpa/tmn) - An so mancher Hausfassade sorgen nachts in der dunklen Jahreszeit Lichterketten und anderer Weihnachtsschmuck für Helligkeit. Außerhalb der eigenen Wohnung müssen Mieter sich aber an einige Regeln halten, erklärt der Deutsche Mieterbund.

In der eigenen Wohnung dürfen sie Fenster und Balkone in der Vorweihnachtszeit nach ihrem Geschmack dekorieren. Zur Sicherheitsgefahr darf das aber nicht werden. Beleuchtete Rentiere, Weihnachtsmänner oder andere Lichter müssen richtig gesichert sein, so dass sie auch bei Wind und Sturm nicht abstürzen und Passanten gefährden können.

Bei der Außenfassade redet der Vermieter mit

Will ein Mieter einen Nikolaus oder Weihnachtsmann an der Außenfassade anbringen, muss der Vermieter um Erlaubnis gefragt werden. Muss für die Installation die Fassade angebohrt werden oder wird durch die Dekoration die Optik des Hauses verschlechtert, kann der Vermieter ablehnen. Wenn es um das Aussehen geht, spielt aber weniger der persönliche Geschmack des Vermieters eine Rolle.

Stattdessen geht es um die örtlichen Gegebenheiten. Sind auch die Nachbarwohnungen oder Nachbarhäuser großzügig weihnachtlich geschmückt oder sind die kraxelnden Weihnachtsmänner im Hinterhof von außen gar nicht sichtbar, kann der Vermieter ein Verbot nicht mit der Verschlechterung der Optik begründen.

Nachbarn müssen schlafen können

Bei der Weihnachtsdekoration muss, so der Deutsche Mieterbund, auch auf die Interessen der Nachbarn Rücksicht genommen werden. Wenn tausend Lichter die ganze Nacht über funkeln und die in der gegenüber liegenden Wohnung lebenden Mieter am Schlafen hindern, können diese sich wehren. Sie können verlangen, dass die Lichter ab 22 Uhr ausgeschaltet werden. Bei lang andauernden und schwerwiegenden Beeinträchtigungen können sie sogar die Miete mindern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.