• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Land hilft bei Kampf gegen Müll an Küste

05.12.2019

Aurich Müll an den niedersächsischen Stränden wird zunehmend zum Problem der Kommunen an der Küste. Die Kosten zum Aufsammeln und Entsorgen des angetriebenen Unrats seien hoch, hieß es am Mittwoch bei einem Treffen von ostfriesischen Insel-Bürgermeistern und Landräten mit Niedersachsens Umweltminister Olaf Lies (SPD). Zu dem normalen Müll und weiterem nach Sturmfluten kämen auch noch Rückstände aus der Schifffahrt, sagte Norderneys Bürgermeister Frank Ulrichs (SPD) nach dem Insel-Dialog in Aurich. Lies kündigte Hilfe an, um ehrenamtliche Sammelaktionen zu unterstützten.

Das Umweltministerium stellt künftig eine Summe von 35 000 Euro in Aussicht, um etwa den Kauf von Handschuhen und Müllsäcken zu finanzieren. Das Land will sich zudem dafür einsetzen, dass Schiffscontainer mit Gefahrgut künftig mit Sendern ausgerüstet werden, um die Ladung nach Havarien zu orten.

Die angespannte Wohnraumsituation ist ein weiteres Dauerthema auf den ostfriesischen Inseln. Es gibt verschiedene Lösungsansätze. Auf Norderney soll ein strenges Regelwerk verhindern, dass Wohnraum für gewerbliche oder berufliche Zwecke umgewandelt wird. Die neue Satzung sieht bei Verstößen Geldbußen bis zu 100 000 Euro vor. Auf Baltrum regelt eine spezielle Satzung, dass die Aufteilung von Wohnraum genehmigt werden muss.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.