• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Bundeswehrgelände Bei Meppen: Waffentests im Emsland sollen ausgeweitet werden

25.07.2019

Berlin /Meppen Die Bundeswehr will ihren Betrieb auf dem Waffentestgelände bei Meppen Ende August weiter ausbauen. Eine Wiederaufnahme des Testbetriebs in vollem Umfang sei zwar noch nicht geplant, sagte eine Sprecherin des Bundesverteidigungsministeriums am Mittwoch in Berlin. Es sollten aber weitere Flächen für Schieß- und Sprengübungen genutzt werden. Moorgebiete seien aber nach wie vor ausgenommen.

Die Bundeswehr hatte nach einem mehrwöchigen Moorbrand auf dem Gelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91 bei Meppen den Testbetrieb zunächst ausgesetzt, aber seit Anfang Jahres wieder auf mehrere Phasen verteilt anlaufen lassen.

Lesen Sie alle Berichte zum Moorbrand bei Meppen im NWZ-Spezial

„Im Hinblick auf den Brandschutz unterliegt jedes Erprobungsvorhaben einer Einzelfallprüfung der WTD 91 und der Bundeswehrfeuerwehr Meppen“, hieß es aus dem Bundesministerium. Alle Feuerstellungen, Sprengplätze und Zielgebiete würden tagesaktuell auf Brandgefahr hin bewertet. Sollte die Brandgefahr zu hoch sein, werde der geplante Versuch auf einen anderen Tag verschoben. „Bei allen Erprobungsvorhaben steht zudem die Bundeswehrfeuerwehr in festgelegten Bereitstellungspunkten, um im Bedarfsfall schnell reagieren zu können“, erklärte das Ministerium.

Der Moorbrand war Anfang September vergangenen Jahres bei einem Waffentest ausgebrochen und erst im Oktober gelöscht worden. Der Rauch war über weite Teile Nordwestdeutschlands gezogen und auch auf Satellitenaufnahmen aus dem Weltall zu sehen. Zeitweise herrschte in den angrenzenden Gemeinden Katastrophenalarm.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.