• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Trauer in Dangast um Schöpfer der „Jade“

14.05.2019

Dangast /Düsseldorf Der Künstler Anatol Herzfeld ist im Alter von 88 Jahren verstorben. Anatol ist der Schöpfer der Plastik „Jade 2“, die grüne Frauenfigur, die am Kurhaus-Strand in Dangast steht. 1973 kam Anatol Herzfeld erstmals nach Dangast. Anatol war Mitbegründer der Freien Akademie Oldenburg, an deren Beginn eine Ausstellung im Oldenburger Kunstverein stand (1975). Ein weiterer Mitbegründer war der Oldenburger Bildhauer Eckart Grenzer (1943-2017), der in Dangast den Phallus schuf, der am Kurhausstrand steht und für Kontroversen sorgte.

Eine Reihe von Anatols Bildern ist im Dangaster Kurhaus zu sehen. Die „Jade“-Plastik schuf Anatol vor 40 Jahren, im März 1979 in Dangast. Er selbst konnte die Ehrung, die ihm mit Erwähnung auf einer Tafel des Dangaster Kunstpfads zuteil wurde, nicht mehr persönlich erleben.

Anatol, der mit bürgerlichem Namen Karl-Heinz Herzfeld hieß, wurde 1931 in Insterburg /Ostpreußen geboren. Er wuchs in einer Pflegefamilie auf, flüchtete mit seinen Pflegeeltern nach Westdeutschland, wo er nach dem Krieg eine Lehre als Kunstschmied absolvierte. Er trat in den Polizeidienst ein, studierte elf Semester an der Kunstakademie Düsseldorf bei Josef Beuys, der ihn stark beeinflusste und dessen Kunstbegriff er sich auch zu eigen machte. Er schuf viele Kunstwerke im Museum Insel Hombroich, wo auch sein Wohnhaus und Atelier bestand. Zu seinen spektakulären und von den Medien begleiteten Aktionen gehörte die Fahrt auf dem Rhein mit dem Einbaum „das blaue Wunder“ (1973).


Online kondolieren unter   www.nwztrauer.de 
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2091
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.