• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Elsflether Geselle wird Bundessieger

14.12.2005

[SPITZMARKE]ELSFLETH ELSFLETH/WOB - Durchblick bewies der 20-jährige Kraftfahrzeugelektriker-Geselle Marco Bunjes aus Nordermoor bei Elsfleth beim Bundeswettbewerb des Kraftfahrzeugelektrikerhandwerks in Hamburg: Der 20-Jährige überzeugte die Jury in elf Aufgabenstellungen und wurde Deutscher Meister. Jetzt besucht der Bundessieger eine Meisterschule für KFZ-Elektriker in Dortmund.

Marco Bunjes absolvierte seine dreieinhalbjährige Ausbildung im Meisterbetrieb Kickler Autoelektrik in Oldenburg und schloss die Gesellenprüfung vor der Kraftfahrzeug-Innung Oldenburg als Prüfungsbester ab. Dem Prüfungsvorsitzenden Manfred Drieling fiel gleich die besondere Qualifikation des jungen Mannes aus der Wesermarsch auf. Als Kammerbester qualifizierte sich Bunjes für den nieersächsischen Landesentscheid in Cloppenburg und wurde unangefochten Landessieger. Damit hatte er das Ticket für den Bundeswettbewerb in der Tasche.

Auch der Vater des Bundessiegers, Heiko Bunjes, stammt aus der Branche. Der Landmaschinenmechanikermeister leitet einen eigenen Betrieb in Elsfleth-Moorriem.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.