• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Autofahrer stirbt bei Unfall auf A28

10.09.2018

Filsum Ein 73-jähriger Autofahrer aus Emden ist in Ostfriesland bei einem Unfall auf der A28 ums Leben gekommen. Seine Ehefrau (70) wurde bei dem Unglück in der Nähe von Filsum am Sonntagnachmittag schwer verletzt, wie die Polizei in Leer mitteilte.

Der 73-Jährige kam mit seinem Wagen zwischen den Anschlussstellen Apen/Remels und Filsum von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb mit seinem BMW hinter einem Wildschutzzaun liegen. Andere Verkehrsteilnehmer seien nicht beteiligt gewesen. Warum der Mann von der Fahrbahn abkam, sei noch völlig unklar.

Die A28 musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten etwa 90 Minuten voll gesperrt werden.

Dem Nachrichtenportal Nonstopnews zufolge soll das Fahrzeug bei dem Aufprall auf eine Leitplanke in die Luft geschleudert worden und erst nach rund 150 Metern neben der Fahrbahn liegen geblieben sein. Das automatische Notrufsystem setzte dann die Unfallmeldung ab. Die beiden Insassen wurden eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte die Frau in ein Krankenhaus.

Zeugen, die den Unfallhergang gesehen haben, werden gebeten, sich bei der Autobahnpolizei Leer unter Tel. 0491/929250 zu melden.

Jantje Ziegeler
Redakteurin
Online-Redaktion
Tel:
0441 9988 2157

Weitere Nachrichten:

BMW | Polizei | Feuerwehr | Autobahnpolizei

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.