• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Hochsitz: Jährliche Prüfung notwendig

08.03.2019

Friesoythe /Cloppenburg Weil zwei Jungen (elf und zwölf Jahre alt) auf den Hochsitz eines Jägers (60) aus Frie­soythe kletterten und das Bauwerk einstürzte, musste sich der Jäger vor dem Cloppenburger Amtsgericht rechtfertigen. Der Elfjährige brach sich bei dem Vorfall den Arm.

Das es zu einem Verfahren kam, sei nachvollziehbar gewesen, sagt Karl-Wilhelm Jacobi, Vorsitzender der Jägerschaft Oldenburg-Delmenhorst. Zwar sei es grundsätzlich verboten, Privateigentum, und damit auch einen Hochsitz, einfach so zu betreten, doch der Eigentümer bzw. Jagdpächter „ist verpflichtet, sein jagdliches Eigentum in Ordnung und einem sicheren Zustand zu halten, damit niemand zu Schaden kommt“. In der Unfallverhütungsvorschrift „Jagd“ heißt es, dass der Unternehmer sicherstellen müsse, dass „Hochsitze vor jeder Benutzung, mindestens jedoch einmal jährlich, geprüft werden“. Dabei gehe es um die Standfestigkeit und Funktionstüchtigkeit des Hochsitzes, sagt Jacobi. Als fachgerecht hergestellt gelten Jagdeinrichtungen, wenn zum Beispiel die Hinweise in der Broschüre „Sichere Hochsitzkonstruktion“ beachtet sind.

Das Verfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den Jäger war in dieser Woche gegen eine Geldauflage von 500 Euro eingestellt worden. Vollständig aufklären konnte das Jugendgericht am Amtsgericht den Fall nicht.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.