• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Gekaperter Frachter aus Leer gegen Lösegeld frei

17.06.2011

LEER Das im April vor der Küste von Oman von Piraten gekaperte deutsche Frachtschiff „Susan K“ der Reederei Nimmrich und Prahm aus dem ostfriesischen Leer ist gegen Zahlung eines Lösegelds freigekommen. Das bestätigte eine Sprecherin der Reederei Nimmrich & Prahm am Freitag. Den zehn Seeleuten an Bord gehe es den Umständen entsprechend gut.

Nähere Angaben wollte die Sprecherin nicht machen. Es sei jetzt erstmal wichtig, dass Schiff und Besatzung einen sicheren Hafen erreichen.

Der rund 100 Meter lange Frachter fährt unter der Flagge von Antigua und Barbuda. Berichten vom April zufolge hatten mindestens zehn Piraten das Schiff rund 200 Seemeilen nordöstlich der Stadt Salalah im Golf von Aden angegriffen und in ihre Hand gebracht. An Bord seien zehn Seeleute gewesen, davon vier aus der Ukraine und sechs von den Philippinen.

Weitere Nachrichten:

Hafen

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.