• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Kirchturm-Tour in Ostfriesland als Schnitzeljagd

31.07.2020

Greetsiel Die traditionelle „Kirchturm-Tour“ per Rad durch die ostfriesische Ferienregion Krummhörn-Greetsiel läuft in diesem Jahr aufgrund der Corona-Einschränkungen erstmals anders als in den zurückliegenden Jahren.

Bisher gab es die Möglichkeit, entlang einer rund 66 Kilometer langen Route 19 ostfriesische Warfendörfer mit 23 Kirchen und deren teils weltberühmte Orgeln zu entdecken. Führungen, Turmbesteigungen sowie musikalische und kulinarische Überraschungen vor Ort müssen nun aufgrund des Corona-Infektionsschutzes wegfallen. Dafür können Radler an jeder Kirche Buchstaben sammeln, die dann ein Lösungswort ergeben, mit dem sich eine Teilnehmerurkunde ausdrucken lässt.

Die individuelle Tour sei ab Samstag (1. August) und bis Ende September möglich, hieß es. Im eigenen Tempo geht es dann von Dorf zu Dorf vorbei am Pilsumer Leuchtturm, an der Murmel-Arena in Uttum, an historischen Windmühlen, der Osterburg in Groothusen und der Manningaburg in Pewsum.

Start und Ziel der Rundtour kann beispielsweise Greetsiel sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.