• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Große Fragen in Kinderuni

20.08.2014

Oldenburg Wer bin ich? Wer, was, wie oder wo ist Gott eigentlich? Was sind Religionen? Welchen Sinn hat unser Leben? Was ist Glück? Was ist gut und was ist böse? Was ist überhaupt gerecht? Ist der Tod das Ende? Oder: Woher weiß der Baum, dass es Frühling wird und er nun grüne Blätter kriegen soll?

Kinder stellen diese großen Fragen auf direkte Weise. Aber wie sehen die Antworten aus? Am Donnerstag, 28. August, sowie am Dienstag, 2. September, und am Donnerstag, 4. September, jeweils von 9 bis 13 Uhr, können acht- bis zwölfjährige Nachwuchsforscher auf dem Campus Haarentor der Universität ihre Fragen und Ansichten ausdrücken und eigene Antworten finden. Angeleitet und begleitet in die Welt der Theologie und Philosophie werden sie von Oliver Höpe, Lehrbeauftragter am Institut für Evangelische Theologie und Religionspädagogik, sowie von Studierenden. Das Angebot ist kostenfrei, die Teilnahme ist an einem oder mehreren Workshops möglich. Eine Anmeldung per E-Mail ist erforderlich: oliver.hoepe@uni-oldenburg.


     www.kinderuni-oldenburg.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.