• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Im Graben gelandet – Unfälle auf der Autobahn

26.01.2019

Im Nordwesten Auf den glatten Straßen im Nordwesten haben sich etliche Unfälle ereignet.
Im Graben gelandet ist am frühen Freitagabend ein Autofahrer mit seinem Wagen in Rastede. Laut Polizei war der Mann aufgrund den Wetterverhältnissen unangepasster Geschwindigkeit auf der Metjendorfer Straße ins Schleudern geraten.

Der Autofahrer selbst bestätigte, ins Schleudern gekommen und fast in den Gegenverkehr geraten zu sein. Letztlich sei das Auto in den Graben gerutscht. Er habe noch das Klirren der Fensterscheiben gehört. Positiv überrascht zeigte sich der Mann von der Hilfsbereitschaft der übrigen Verkehrsteilnehmer: Sofort seien mehrere Ersthelfer zu ihm geeilt, um ihn aus seiner Lage zu befreien. Der Mann blieb unverletzt.

Ein weiterer Unfall hat sich auf der A1 bei Cloppenburg ereignet. Hier ist ein Kleinwagen dem Nachrichtenportal Nonstopnews zufolge beim Spurwechsel von einem schneller fahrenden Wagen touchiert worden. Der Kleinwagen habe sich um 180 Grad auf der glatten Fahrbahn gedreht. Der Unfallgegner soll geflüchtet sein.

Bild: Nonstopnews

Etwas weiter auf der A1 beim Ahlhorner Dreieck habe sich laut Nonstopnews ein mit vier Personen besetzter Wagen gedreht. Er musste abgeschleppt werden.

Auch weiter nördlich in Oldenburg bildete sich auf den Straßen und Autobahnen eine geschlossene Schneedecke. Der Winterdienst der Autobahnmeisterei in Wildeshausen hatte alle Hände voll zu tun. Nachdem die Streuwagen schon eine Tour gefahren waren, machte der Neuschnee die Arbeit zunichte. Die Fahrzeuge mussten eiligst mit neuem Salz befüllt werden und mit ihren Schneeschiebern erneut ausrücken, wie Nonstopnews berichtet.

In Friesoythe stieß ein 43-jähriger Autofahrer mit einem Ampelmast zusammen. Er wollte am Freitag gegen 17.30 Uhr von der Barßeler Straße nach links auf die B401 in Richtung Papenburg auffahren. Dabei rutschte er auf glatter Straße mit seinem Wagen nach rechts über die Fahrbahn, wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte. Der Sachschaden wird auf 2000 Euro geschätzt.

Osnabrück und Emsland

In Osnabrück verunglückte am Freitagabend eine Radfahrerin. Sie wurde schwer verletzt. Der Polizei zufolge war die Frau auf glatten Straßen mit ihrem Rad unterwegs, als sie wegrutschte und fiel. Dabei zog sie sich schwere Verletzungen zu und wurde anschließend in ein Krankenhaus gebracht, wie eine Polizeisprecherin am Samstagmorgen sagte.

Insgesamt kam es von Freitagabend an in der Region Osnabrück, der Grafschaft Bentheim und dem Emsland zu 14 Unfällen auf glatten Straßen. In den meisten Fällen blieb es aber bei Blechschäden.

Ostfriesland

Auch in Ostfriesland ereigneten sich am Freitagabend Glätteunfälle, wie die Polizei am Samstagmorgen mitteilte. Gegen 17.30 Uhr war ein 21-jähriger Fehntjer mit seinem Polo in Rhauderfehn auf der Landesstraße in Richtung Burlage unterwegs. Aufgrund von Schneeglätte geriet er mit seinem Wagen in einer Rechtskurve in den Gegenverkehr und stieß mit einem entgegenkommenden Renault zusammen. Sowohl der Fahrer des Polos als auch die beiden 22- und 21-jährigen Insassen des Renault aus Ostrhauderfehn wurden leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Um kurz nach 20.30 Uhr passierte ein weiterer Unfall in Rhauderfehn. Ein 62-Jähriger aus Ostrhauderfehn befuhr mit seinem Polo die Kirchstraße in Richtung Langholt. Aufgrund der Eisglätte kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet kopfüber mit seinem Wagen in das Langholter Tief. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer entdeckten den Wagen und befreiten den 62-Jährigen aus dem Auto, so dass er lediglich mit einer leichten Unterkühlung davonkam. Am Wagen entstand Totalschaden, so die Polizei.

Jantje Ziegeler Redakteurin / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2157
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.