• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Gottesanbeterin entfernt sich vom Kaiserstuhl

23.05.2019

Wissenschaftlicher Name: Mantis religiosa
Ordnung: Fangschrecken (Mantodea)
Familie: Gottesanbeterinnen (Mantidae)
Größe: Bis zu 7,5 cm
Merkmale: Grüne oder beigefarbene Varianten mit weißlichem Deckflügelvordersaum, kurze Antennen und zu Fangbeinen umfunktionierte Vorderbeine, voll entwickelte Flügel unterhalb der Flügeldecken vorhanden
Verbreitung: In Südeuropa weit verbreitet, in Deutschlands primär am Rheingraben, einige Vorkommen in Berlin und Brandenburg, in Niedersachsen fehlt die Art
Lebensraum: Sehr wärmeliebend, ein Insekt, das nur in artenreichen, nur einschürig gemähten Wiesen und Brachen vorkommt
Aktivitätszeit: Im Frühjahr und Frühsommer entwickeln sich die Larven, im Hochsommer die geschlechtsreifen ausgewachsenen Tiere
Gefährdungsbeurteilung: Gefährdet
Sonstiges: In Deutschland einst ausschließlich auf den Kaiserstuhl begrenzt, verhilft die Klimaerwärmung der Art derzeit, sich über den Rhein nach Norden bis mittlerweile in die Niederlande zu verbreiten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.