• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Landkreis will Ausnahme bei Schiffsüberführung

27.03.2012

PAPENBURG Um die Überführung zweier Kreuzfahrtschiffe der Meyer-Werft sicherzustellen, hat der Landkreis Emsland Ausnahmeanträge für die Aufstauung der Ems gestellt.

Der Antrag ziele vor allem darauf ab, dass bei den Stauungen im September 2012 und 2014 schlechtere Sauerstoffwerte gestattet sein sollen als eigentlich erlaubt, teilte der Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) am Montag mit.

Es sei möglich, dass es im September sommerlich warm sei und damit die vereinbarten Grenzwerte nicht eingehalten werden können, sagte ein NLWKN-Sprecher zur Begründung. Beim Aufstauen verschlechtern sich in der Regel die Sauerstoffwerte. Ist der Sauerstoffgrad zu gering, sind Fische bedroht.

Weitere Nachrichten:

Meyer-Werft | NLWKN

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.