• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Robby darf im Zirkus alt werden

09.11.2018

Lüneburg Zirkus-Schimpanse Robby soll seinen Lebensabend nicht mit Artgenossen sondern unter Menschen im Zirkus „Belly“ verbringen, entschied das niedersächsische Oberverwaltungsgericht am Donnerstag.

Der Zirkusbetreiber Klaus Köhler hatte gegen die vom Kreis Celle bereits im Herbst 2015 angeordnete Abgabe des rund 47 Jahre alten Schimpansenmännchen Klage eingereicht.

„Ich freue mich, dass ich mein Kind behalten kann“, sagte Köhler am Donnerstag. Eine Revision ließ das Gericht nicht zu. Der Besitzer des bundesweit wohl letzten Menschenaffen in einem Zirkus muss diesen also nicht an eine Einrichtung zur Resozialisierung abgeben.

Robby sei zwar auf Menschen geprägt, weise eine Verhaltensstörung auf und werde nicht artgerecht gehalten, da der Affe jedoch schon ein hohes Alter erreicht hat und eine Resozialisierung möglicherweise Jahre in Anspruch nehmen würde, entschied das Gericht gegen eine solche Maßnahme.

Weitere Nachrichten:

OVG

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.