• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

Macht Musik mit uns!

19.01.2019

Oldenburg Einmal Bühnenluft schnuppern? Eine Woche lang mit dem eigenen Instrument an Workshops unter professioneller Anleitung teilnehmen? Andere musikbegeisterte junge Leute kennenlernen? All das können die 35 Teilnehmer der Musikwerkstatt, die vom 8. bis 14. April in Oldenburg stattfindet.

Die Ev.-Luth. Kirche in Oldenburg organisiert diese Musikfreizeit bereits zum 32. Mal, „erstmals zentral in Oldenburg“, wie Karola Schmelz-Höpfner, Popkantorin Delmenhorst, erklärt, „und zwar in Kooperation mit dem Cadillac“, ergänzt Steffen Schöps, Popkantor Oldenburg. Im Cadillac, Zentrum für Jugendkultur an der Huntestraße, findet nicht nur das große Abschlusskonzert statt, sondern auch die insgesamt zehn Band- und Vocalworkshops, die den Teilnehmern zur Auswahl stehen.

„Jeder darf sich zwei Workshops aussuchen“, erklärt Schöps, „einen für vormittags, einen für nachmittags.“ Ihre Ergebnisse präsentieren die jungen Musiker dann am Samstag, 13. April, ab 19.30 Uhr beim großen Abschlusskonzert, zu dem jeder herzlich eingeladen ist. Der Eintritt ist frei.

Workshop-Auswahl

Zur Auswahl stehen Workshops mit den folgenden Themen: Latin-Pop, Blues & Beyond, A cappella, Iona – Celtic Progressive Folkrock, „die Perfektion“ – Musik von Madsen, Gospel- & Soulband, Die Toten Hasen – Rockmusik aus Düsseldorf, Clueso, Brass Fun(k) sowie „Sound City Tonstudio“: CD-Demo-Produktion. Abends erarbeiten alle Teilnehmer gemeinsam in einem Gospelchor Stücke, die sie dann ebenfalls beim Abschlusskonzert präsentieren werden. Am Sonntagvormittag, 14. April, gestalten die jungen Musiker außerdem den Gottesdienst in der Ev. Versöhnungskirche in der Kranbergstraße mit. Geleitet werden die Workshops von ehrenamtlichen Musikern. „Außerdem gibt es Sänger- und Rhythmusschulungen, nach dem Gospelchor gibt es eine offene Bühne“, sagt Karola Schmelz-Höpfner.

Der Großteil der Teilnehmer sei zwischen 14 und 28 Jahren alt, sagt Schöps. Eine Altersobergrenze gibt es nicht. „Dadurch, dass wir viele Wiederholungstäter haben, sind viele Teilnehmer 20, Anfang 20 Jahre alt“, ergänzt Schmelz-Höpfner. Zwar stammen die meisten aus dem Oldenburger Land; weil aber einige der „Wiederholungstäter“ inzwischen beispielsweise in Rostock wohnen, ist das Einzugsgebiet etwas größer.

Kosten und Unterkunft

Während der einwöchigen Musikfreizeit sind die Teilnehmer im Internationalen Jugend-Projektehaus in Donnerschwee untergebracht. In den Teilnahmekosten von 200 Euro sind Unterkunft und Verpflegung enthalten. Wer einen der Teilnehmerplätze haben möchte, muss sich bis zum 1. März anmelden. Das Anmeldeformular sowie weitere Infos gibt es hier.

Jantje Ziegeler Redakteurin / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2157
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.