• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region

Das bringt der NWZ-Tag: Was sich im VfB-Kader ändern könnte – und: Wurden Störche vergiftet?

01.06.2022

Oldenburg Liebe Leserinnen und Leser, diese Themen erwarten Sie heute auf NWZonline:

Der VfB Oldenburg steht an der Tür zur Dritten Liga, die Hand liegt schon auf der Klinke. Ob sie auch runtergedrückt wird, steht am Samstagnachmittag fest, wenn das Rückspiel gegen Dynamo Berlin beendet sein wird. Sollte der Aufstieg gelingen, muss der Kader auf Profifußball eingestellt werden. Meine Kollegen aus der Sportredaktion werfen einen Blick auf mögliche Änderungen: Mancher Profi hat sich beim VfB schon ins Gespräch gebracht, und der eine oder andere Leistungsträger wäre auch in der Dritten Liga wohl nicht zu halten.

In Oberhammelwarden hatte ihr Anblick vor einigen Wochen für blankes Entsetzen gesorgt: Zwei Störche waren, nur wenige Meter voneinander entfernt, tot aufgefunden worden. Experten gingen von einem Giftanschlag aus. Jetzt ist ein toxikologisches Gutachten erschienen, dessen Inhalt mein Kollege Nicolas Reimer vorstellt. Außerdem berichtet er, was aus den fünf Eiern geworden ist, die im Nest der toten Eltern lagen.

Dieser Facebook-Eintrag hatte es in sich: Am 20. Mai berichtete ein Mann von seiner Erfahrung mit dem Restaurant „Bunte Kuh“ auf Langeoog. Dort seien keine Kinder unter zwölf Jahren erlaubt. Schnell schwappt eine Welle der Empörung (nicht nur) über die Insel. Der Inhaber zeigt sich überrascht und erklärt, seine Entscheidung sei aus Platz- und Sicherheitsgründen gefallen – weil auf den Tischen mit 400 Grad heißen Steinen und dolchscharfen Messern gearbeitet würde. Nachvollziehbare Gründe? Eine logische Entscheidung? Oder diskriminierend gegen Familien mit jüngeren Kindern? Aus der Redaktion des Anzeiger für Harlingerland erwartet Sie heute dazu eine Pro-und-Kontra-Diskussion.

Außerdem:

  • Wir stellen die Arbeitsmarktzahlen im Nordwesten vor
  • Ab morgen gilt das 9-Euro-Ticket – und so sind die Erwartungen im Nordwesten
  • Eine Oldenburgerin malt das Watt – immer und immer wieder Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil äußert sich im Interview u.a. zur Inflation
  • Motorboote auf den Emder Kanälen sollen jetzt auf Geschwindigkeitsübertretungen kontrolliert werden
  • Aus einer Baumschule in Bad Zwischenahn wurden 30 Rhodos geklaut
  • Und: Wie leicht kommt man an einen Termin in den Rathäusern im Ammerland?

Kommen Sie gut informiert durch den Tag!

Ihr Christian Schwarz

Christian Schwarz Redakteur / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2160
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.