• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 32 Minuten.

Bombe in Vechta gefunden
Sprengsatz muss entschärft werden – Evakuierungen in Vechta-Hagen

NWZonline.de Region

NWZ-Talkshow am Mittwoch: Neues Stadion in Oldenburg - wie sieht’s aus?

26.09.2022

Oldenburg Braucht Oldenburg ein neues Fußballstadion? Und wenn ja, an welchem Standort? Und wer soll es bezahlen?

Über diese Fragen wird spätestens seit den jüngsten Erfolgen des VfB Oldenburg in der 3. Liga wieder heftig diskutiert. In der zweiten Folge der NWZ-Reihe „Nordwestkurve – der VfB-Talk“ spricht an diesem Mittwoch, 28. September, eine hochkarätig besetzte Runde über das Thema. Unter der Leitung von Moderator Rudy Schönborn (Radio Bremen) diskutieren Michael Weinberg (VfB-Geschäftsführer), Willi Lemke (einst Manager und später Aufsichtsratschef von Werder Bremen), Werner Spaeth (Bürgerverein Donnerschwee), Joachim Guttek (Projektmanager Stadt Oldenburg) und Patrick Buck (stellvertretender Leiter der NWZ-Stadtredaktion Oldenburg) ab 18.30 Uhr im Oldenburger Lambertihof. Der Talk wird auf NWZonline, auf Youtube und auf Facebook live gestreamt.

Argumente pro und contra Stadionneubau gibt es reichlich. Die Befürworter führen beispielsweise an, dass der VfB bei einem Verbleib im Marschwegstadion womöglich schon bald keine Lizenz mehr erhalten könnte, da die in die Jahre gekommene Arena viele Anforderungen nicht erfüllt – beispielsweise ist dort aus Lärmschutzgründen kein Anpfiff nach 18.30 Uhr möglich. Auch könne der VfB nur mit einem neuen Stadion neue Vermarktungsmöglichkeiten erschließen. Kritiker der Neubaupläne verweisen auf die Verkehrsbelastung und die derzeit wohl kaum zu kalkulierenden Kosten. Ob die kursierende Summe von 34 Millionen Euro angesichts steigender Preise für Baustoffe zu halten ist, erscheint zweifelhaft. Auf Widerstand stößt zudem, dass wohl ein einzelner Verein (VfB) Hauptnutzer wäre – andere Interessengruppen, die ebenfalls um Unterstützung buhlen, fühlen sich benachteiligt. Zur ersten Folge geht es hier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter "Nordwest-Kurve" der Nordwest Mediengruppe erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Talk im Livestream:


  www.youtube.de/nordwesttv 
  www.facebook.com/nwzonline 
Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2030
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Weitere exklusive Plus-Artikel

Aurich

Online-Anmeldung geöffnet
Nikolaus bringt Freistarts für den Auricher Sparkassenlauf

Nikolaus bringt Freistarts für den Auricher Sparkassenlauf
Südbrookmerland

Verkehrsunfall in Südbrookmerland
77-Jähriger kommt mit Auto auf Bahngleisen zum Stehen

77-Jähriger kommt mit Auto auf Bahngleisen zum Stehen
Loppersum

Ein junger, alter Verein
Wandertrupp Loppersum feiert 100-jährigen Geburtstag

Wandertrupp Loppersum feiert 100-jährigen Geburtstag
Aurich/Wittmund

Delikte in Wittmund und Aurich
Polizei warnt vor neuem Täterverhalten bei WhatsApp-Betrugsmasche

Polizei warnt vor neuem Täterverhalten bei WhatsApp-Betrugsmasche
Vechta

Bombe in Vechta gefunden
Sprengsatz muss entschärft werden – Evakuierungen in Vechta-Hagen

Sprengsatz muss entschärft werden – Evakuierungen in Vechta-Hagen
Butjadingen/Köln

Datingshow „Take me out“
Mirko Köchel aus Butjadingen ist im TV auf Traummann-Suche

Mirko Köchel aus Butjadingen ist im TV auf Traummann-Suche

Reaktion zur Schließung der Rheumapraxis Sanderbusch
„Krankheit duldet keinen Behandlungsausfall“

„Krankheit duldet keinen Behandlungsausfall“

„Deichgranaten“ aus Ostfriesland
Weihnachten, Familie, Tradition und Musik gehören für diese zwei Power-Frauen zusammen

Weihnachten, Familie, Tradition und Musik gehören für diese zwei Power-Frauen zusammen
Oldenburg

Zum Tod von Meinhard von Gerkan
Star-Architekt hinterlässt Spuren in Oldenburg

Star-Architekt hinterlässt Spuren in Oldenburg
Oldenburg

Initiative aus Oldenburg
Sie wollen die Energiekostenpauschale an Bedürftige weitergeben

Sie wollen die Energiekostenpauschale an Bedürftige weitergeben
Hannover

Spektakuläre Funde von Archäologen
Gelage vor der Grabkammer im alten Ägypten

Gelage vor der Grabkammer im alten Ägypten
Elsfleth

„Großherzogin Elisabeth“
Dreimaster zum Anfassen und Mitmachen liegt im Heimathafen Elsfleth

Dreimaster zum Anfassen und Mitmachen  liegt im Heimathafen Elsfleth
Aurich

Geschäftsaufgabe in Aurich
Schluss für Papeterie Wiemers – Inhaber muss fünf Schreibwarengeschäfte schließen

Schluss für Papeterie Wiemers – Inhaber muss fünf Schreibwarengeschäfte schließen
Kleinensiel

Sattelzug verunglückt
Südröhre des Wesertunnels nach Unfall gesperrt

Südröhre des Wesertunnels nach Unfall gesperrt
Seefeld

EU-Klimabotschafter Felix Rodenjohann sieht Lösungen
An einem Abend wie diesem

An einem Abend wie diesem

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.