• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region

Das sind die 20 größten Clubs der Region

13.09.2017

Oldenburg Die Sportvereine im Kreis Vechta haben im Oldenburger Land offenbar die größte Anziehungskraft. In der Liste mit den 20 größten Clubs der Region liegen auf den ersten sechs Plätzen gleich drei Vereine aus dem Kreis mit rund 140 000 Einwohnern. Die Stadt Oldenburg (rund 165 000 Einwohner) ist in der 20er-Liste viermal vertreten, drei Vereine davon schaffen es unter die besten Zehn.

Spitzenreiter TV Dinklage (5058 Mitglieder) punktet mit einem breiten Angebot. Der Verein bietet die Klassiker Fußball und Handball an, spricht mit Darts, Poker und einer E-Sports-Abteilung aber auch die jüngere Zielgruppe an. Nach Angaben des Kreissportbundes Vechta sind mehr als 50 000 Menschen Mitglied in einem der 120 Vereine, die es im Kreis gibt.

Die 20 größten Clubs der Region: Die Grafik als PDF gibt es hier.

Bei den größten Oldenburger Vereinen OTB (2. Platz) und BTB (4.) fällt auf, dass beide keine Fußball-Abteilung haben. Das gilt auch für den Tabellenfünften, den SV Nordenham. Die Fußball-Abteilung des Clubs aus der Wesermarsch hatte sich in den 1990er-Jahren vom Hauptverein abgetrennt und gemeinsam mit dem TuS Einswarden den 1. FC Nordenham gegründet.

Genau hinschauen müssen Auswärtige in Wilhelmshaven. Der Wilhelmshavener SSV liegt – obwohl auch er keine Fußball-Abteilung hat – mit 2633 Mitgliedern immerhin auf dem achten Platz. Der so ähnlich klingende SV Wilhelmshaven hat dagegen nur 281 Mitglieder. Er ist ein reiner Fußballverein und zählt auch innerhalb der Stadt nicht zu den zehn größten Clubs.

Der TV Dinklage schafft es als größter Verein des Oldenburger Landes allerdings nicht in die Liste der zehn größten Sportclubs in Niedersachsen. Angeführt wird diese von Hannover 96 (19 549 Mitglieder), den zehnten Platz belegt der MTV Wolfenbüttel (5778).

Insgesamt ist in Niedersachsen die Zahl der Vereinmitglieder rückläufig. Nach Angaben des Landessportbundes (LSB) waren vor zehn Jahren noch 2 835 768 Menschen Mitglieder in einem Sportverein. 2017 waren es noch 2 644 179. Größter Fachverband innerhalb des LSB ist der Niedersächsische Turnerbund mit 773 126 Mitgliedern. Auf Rang zwei folgt der Niedersächsische Fußball-Verband mit 642 546 Mitgliedern.

Die Zahlenangaben zu den Vereinen der Region stammen von den betroffenen sechs Kreissportbünden und den drei Stadtsportbünden.