• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region

Das bringt der NWZ-Tag: Heikler Prozess um Friesoyther Pharmaunternehmen – Tückische Irrtümer beim Heizen mit Brennholz

17.08.2022

Oldenburg Liebe Leserinnen und Leser,

an diesen Themen arbeiten meine Kolleginnen und Kollegen in den NWZ-Redaktionen heute für Sie:

Heute startet ein wichtiger Prozess am Oldenburger Landgericht. Angeklagt sind der Geschäftsführer und weitere Mitarbeiter des Friesoyther Tierarzneimittelunternehmens Vet Pharma. Das Unternehmen soll in insgesamt sieben Fällen ohne Genehmigung Pentobarbital sowie Pentobarbital-Natrium in die USA und nach Japan ausgeführt haben, wobei es in zwei Fällen beim Versuch geblieben sein soll. Das Heikle daran: Das Tierarzneimittel, das zum Beispiel bei Hunden eingesetzt wird, kann auch zur Vollstreckung der Todesstrafe gegen Menschen eingesetzt werden. Unser Chefreporter Christoph Kiefer ist im Gerichtssaal und berichtet im Laufe des Tages.

Heute ist es genau ein Jahr her, dass ein Tornado in der ostfriesischen Gemeinde Großheide schwere Schäden angerichtet hat. Der Schock sitzt den Betroffenen immer noch tief in den Knochen. Gestern hatte mein Kollege Arne Haschen bereits mit Bürgermeister Fredy Fischer über seinen Rückblick auf das Unglück gesprochen. Heute berichtet eine betroffene Frau über den Verlust ihres Hauses – und erzählt, wie es ihr heute geht.

Eine weitere Tragödie – ganz anderen Ausmaßes – hat sich vor einem Jahr ereignet: Die Rückkehr der Taliban an die Macht in Afghanistan und zugleich die schmähliche Flucht der Westmächte. Unter anderem haben meine Kolleginnen und Kollegen eine Familie aus Kabul getroffen, die inzwischen in Aurich lebt und dort versucht, Fuß zu fassen. Ihre Geschichte lesen Sie im Laufe des Tages auf NWZonline.

Brennholz ist wegen der Energiekrise gerade sehr gefragt. Doch wer im Winter tatsächlich mit dem Ofen seine Wohnung heizen möchte, kann auch einiges falsch machen. Experten befürchten schon, dass nasses Holz oder gänzlich ungeeignetes Material verbrannt werden könnte – und dass es dadurch zu mehr Schäden an Schornsteinen kommen könnte. Meine Kollegen im Landkreis Oldenburg fragen nach.

Herzliche Grüße und kommen Sie gut informiert durch den Dienstag,

Ihr Timo Ebbers

Timo Ebbers Ltg. / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2151
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.