• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

So geht’s auch ohne WhatsApp bei uns weiter

06.09.2019

Oldenburg So einfach, so aktuell: Mehr als 16.000 Leserinnen und Leser bekommen unsere aktuellen Nachrichten aus der Region bis zu dreimal täglich direkt auf ihr Smartphone geschickt. Sie schicken uns Anregungen, Grüße – und wir antworten. Das soll auch so bleiben. Doch ab dem 7. Dezember wird das leider nicht mehr über WhatsApp funktionieren. Der Messenger-Service hat sich entschlossen, Dienste nicht mehr zu unterstützen, durch die Nachrichten an sehr viele Nutzer gleichzeitig verschickt werden können. Das Messenger-Dienst unter dem Dach von Facebook argumentiert, dass WhatsApp nur für den direkten Kontakt zwischen einzelnen privaten Nutzern gedacht sei.

Damit verzichten wir natürlich nicht darauf, unsere Leserinnen und Leser stets aktuell auf dem Smartphone zu informieren. In unserer NWZ-App können Sie das gesamte Nachrichten-Angebot der NWZ bereits jetzt auf Ihre individuellen Interessen hin zuschneiden. Sie können die verschiedenen Ressorts und Regionen selbst sortieren und einzelnen Themen folgen. Am Abend werden Sie durch eine Push-Mitteilung auf neue Berichte zu Ihrem Thema hingewiesen. Wenn Sie möchten, können Sie auch aktuelle Push-Meldungen aus der NWZonline-Redaktion empfangen, die Sie auf die wichtigsten aktuellen Meldungen führen. Die App selbst gibt kostenlos in den App-Stores von Google und Apple. Für den unbegrenzten Zugriff auf alle Artikel und viele weitere Funktionen benötigen Sie ein Abonnement.

Weitere Informationen und Download der neuen NWZ-App

Käffchen?! So informieren wir Sie aktuell – auch nach WhatsApp

Auch unsere Newsletter bieten eine praktische Möglichkeit, sich per E-Mail aktuell über die wichtigsten Themen aus der Region zu informieren. Im Mittagsnewsletter der Redaktion wählen die Redakteurinnen und Redakteure der Onlineredaktion die stärksten aktuellen Themen für Sie aus. Für unseren MittwochMittag-Newsletter wählen die Kollegen aus unserer Wirtschaftsredaktion die spannendsten Themen für Sie aus.

Weitere Informationen und Anmeldung zu unseren Newslettern

Auch zum WhatsApp-Service selbst bieten wir Ihnen bereits jetzt Alternativen an: zunächst den Facebook-Messenger und Telegram. Der Facebook-Messenger gehört, wie der Name schon sagt, zu Facebook, dem mit mehr als 2 Milliarden aktiven Nutzern größten Sozialen Netzwerk. Mit dem Messenger können Facebook-Nutzer direkt miteinander kommunizieren. Telegram ist ein anderer Anbieter, der aber sehr ähnlich wie WhatsApp oder der Facebook-Messenger funktioniert. Über beide Kanäle empfangen Sie wie gewohnt die aktuellen Nachrichten aus der Online-Redaktion, können selbst Nachrichten an die Redaktion schreiben und unsere Suchfunktion nutzen, indem Sie einen Suchbegriff hinter einer Raute als Nachricht abschicken, zum Beispiel: #baskets oder #nordenham.

Um sich für die neuen Kanäle anzumelden, brauchen Sie nur auf eines der Symbole zu klicken, die Sie auf unserer neuen Übersichtsseite unter www.NWZonline.de/messenger finden. Dort werden Sie Schritt für Schritt angeleitet. Probieren Sie es einfach aus! Sie können sich jederzeit völlig unkompliziert wieder abmelden, indem Sie uns einfach die Nachricht „Stop“ schicken. Unser Messenger-Service ist übrigens kostenlos. Beachten Sie allerdings die Konditionen Ihres Mobilfunkvertrages, falls Sie mobiles Internet verwenden.

Timo Ebbers Ltg. / Online-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2151
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.