• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region

Friesischer Rundfunk zieht um

14.09.2017
NWZonline.de NWZonline 2017-09-14T05:07:49Z

:
Friesischer Rundfunk zieht um

Sande/Friedeburg Der Regionalsender Friesischer Rundfunk (FRF) wird bald wieder ostfriesisch: Der 2005 im ostfriesischen Hinte gestartete und seit 2007 in Sande ansässige Sender zieht in die Nachbargemeinde Friedeburg. Das teilte Senderchef Karl-Heinz Sünkenberg mit.

Acht Jahre lang war das Funkhaus mit angegliedertem Gastronomie-Betrieb im ehemaligen Bürgerhaus Sande ansässig, zuvor residierte der Sender an der Bahnhofstraße. In Friedeburg bezieht der FRF eine seit rund zwei Jahren leerstehende Immobilie an der Friedeburger Hauptstraße. Dort war zuletzt ein Lebensmittel-Discounter ansässig. Der Umzug soll bis Jahresende abgeschlossen sein.

Der Ortswechsel kommt nicht überraschend: Bereits im Frühjahr hatte Sünkenberg mitgeteilt, dass das Funkhaus in Sande in der Unterhaltung für den FRF zu teuer geworden und die Glasfasertechnik nicht ausreichend sei.

Weitere Nachrichten:

Friesischer Rundfunk