• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Kontakt
  • Werben
NWZonline.de Region

Schneller sammeln, jetzt kommt Sturm

11.01.2017

Langeoog Weil an der Küste schwere Sturmböen angekündigt sind, läuft auf der ostfriesischen Insel Langeoog die Suche nach mehreren Tausend angespülten Überraschungseiern und Plastikresten am Strand mit Hochdruck weiter. Nicht nur Touristen, sondern auch die Gemeindemitarbeiter der Inselverwaltung sind mit am Strand und sammeln, was das Zeug hält.

Die Gemeinde will verhindern, dass sich der Müll weiter am Strand verteilt, die Flut die Eier noch tiefer im Sand vergräbt, oder zurück ins Meer treibt.

An der niedersächsischen Nordseeküste wird eine Kette von leichten Sturmfluten erwartet. Für die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wird mit erhöhten Wasserständen gerechnet, bis Samstagfrüh kann die Flut höher ausfallen als normalerweise.

Offenbar hat eine Recyclingfirma der Inselverwaltung das Angebot gemacht, die Überraschungseier kostenlos zu entsorgen.