• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region

So geht man richtig mit Heulern um

20.06.2017

Schortens /Norddeich An der Nordsee beginnt die Geburtenzeit der Seehunde. Entlang der Strände sind nun wieder vermehrt die Jungtiere anzutreffen. Trotz Aufklärungsarbeit der Nationalpark-Häuser und Wattführer verhalten sich Menschen jedoch im Umgang mit den Seehundsprösslingen leider immer noch falsch.

Passend zur aktuellen Wurfzeit hat das Nationalpark-Haus Seehundstation Norden-Norddeich neue Hinweisschilder produzieren lassen, die über den Seehundfund aufklären. Insgesamt 77 Schilder werden jetzt an der Wurster Nordseeküste, in Butjadingen und Dangast, im Wangerland, in Norden-Norddeich sowie auf den Inseln Langeoog und Baltrum über den Fund eines Heulers informieren und aufklären.

Ende Mai beginnt die sechswöchige Wurfzeit der Seehunde. Gut einen Monat werden die Jungtiere dann von ihren Müttern gesäugt. Danach sind sie auf sich gestellt und müssen die Jagd nach Fischen selbst erlernen. Immer wieder wird dieser natürliche Prozess durch den Menschen gestört. Die Folge: Die Mutter kehrt oft nicht zu ihrem Jungen zurück. Der kleine Heuler bleibt am Strand zurück und verwaist.

Das erste Gebot für den Menschen im Falle eines Seehundfundes ist das Abstandhalten. Der Heuler gerät so nicht in zusätzlichen Stress und die Chance bleibt bestehen, dass die Mutter des Heulers Kontakt zu ihrem Sprössling aufnehmen kann. Auch der Mensch sollte nicht in Panik geraten, denn Seehunde sind Einzelgänger und nutzen freie Flächen zum Ruhen. Nicht jeder allein anzutreffende Seehund benötigt Hilfe.

Neben starken Stürmen sind es vor allem die Störungen durch den Menschen und der Müll in der Nordsee, die den Seehunden zu schaffen machen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.