• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region

Empfang: Sternsinger zur Kanzlerin

18.12.2010

DöRPEN Vier Sternsinger aus der katholischen Pfarrgemeinde Sankt Vitus in Dörpen vertreten am 5. Januar das Bistum Osnabrück beim traditionellen Sternsingerempfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Die emsländische Gemeinde ist beim diesjährigen Sternsinger-Wettbewerb der Aktion „Dreikönigssingen“ für das Bistum ausgelost worden, wie die Diözese in Osnabrück bekanntgab. Zusammen mit einer Begleiterin fahren Stephan Bergmann (16), Hendrik Bruns (15), Oliver Eikens (15) und Paul Niers (16) als Heilige Drei Könige und Sternträger nach Berlin.

Merkel führt mit dem Sternsingerempfang im Kanzleramt die Tradition weiter, die Helmut Kohl (CDU) 1984 begonnen und Gerhard Schröder (SPD) von 1998 bis Ende 2004 fortgesetzt hatte. Jeweils vier Sternsinger aus allen 27 deutschen Bistümern repräsentieren in Berlin die 500 000 Mädchen und Jungen, die sich rund um das Dreikönigsfest am 6. Januar an der bundesweiten Aktion beteiligen.

Mit dem Erlös konnten zuletzt jährlich rund 2400 Projekte für Not leidende Kinder in Asien, Ozeanien, Afrika, Lateinamerika und Osteuropa unterstützt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.