• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

Strohballenlager in Bakum ist gelöscht

30.01.2020

Bakum Der Brand eines Strohballenlagers in Bakum ist gelöscht. Am Mittwochmorgen gegen 8.30 Uhr konnte endlich „Feuer aus“ gemeldet werden, teilt die Kreisfeuerwehr mit. Die Löscharbeiten hatten noch die ganze Nacht angedauert. Aufgrund des langwierigen Einsatzes wurden die Einsatzkräfte regelmäßig ausgetauscht. Insgesamt waren circa 200 Frauen und Männer am Einsatz beteiligt, so die Feuerwehr.

Lesen Sie auch:
1500 Strohballen brennen in Bakum

Großbrand Fordert Feuerwehr
1500 Strohballen brennen in Bakum

Bereits in der Nacht zu Dienstag waren die Feuerwehren Bakum und Lüsche alarmiert worden. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Lager mit 1500 Strohballen bereits in Vollbrand. Es wurde umgehend eine Riegelstellung zur angrenzenden Halle aufgebaut, sagt die Feuerwehr. Mit Hilfe mehrerer Bagger, unter anderem vom Technischen Hilfswerk (THW) Quakenbrück und THW Bassum, wurde das Stroh auseinandergefahren und mit mehreren Strahlrohren und Schaumeinsatz abgelöscht.

Die Einsatzkräfte wurden am Mittwochmorgen reduziert. Die Feuerwehren Bakum und Lüsche sind nun noch einige Stunden mit dem Rückbau beschäftigt, die Kreisstraße wird vermutlich gegen Mittag wieder freigegeben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.