• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

Bluttat In Dinklage: Versuchter Mord aus Gründen der Familienehre?

08.05.2020

Dinklage /Oldenburg Wegen versuchten Mordes muss sich seit Donnerstag ein 25 Jahre alter Mann aus Dinklage vor der Schwurgerichtskammer des Oldenburger Landgerichtes verantworten. Dem Angeklagten wird zur Last gelegt, am 7. September vorigen Jahres auf dem Parkplatz des Poco-Marktes in Dinklage im Rahmen einer Auseinandersetzung einem 24-Jährigen ein Messer mehrfach in die Oberschenkel gerammt zu haben.

Der Angeklagte habe dabei den Tod des 24-Jährigen zumindest billigend in Kauf genommen, so die Staatsanwaltschaft. Infolge einer tiefen Stichverletzung wurde eine Arterie des 24-Jährigen durchtrennt. Das Opfer überlebte zwar den brutalen Angriff. Die Folge der schweren Verletzung war aber, dass der Unterschenkel des 24-Jährigen amputiert werden musste. Der Angeklagte soll laut Staatsanwaltschaft die Tat begangen haben, um die Ehre seiner Familie wiederherzustellen.

Die Ehre soll der Angeklagte dadurch verletzt gesehen haben, dass der 24-Jährige ein paar Jahre zuvor eine Beziehung zu der Schwester des Angeklagten unterhalten haben soll. Die Anklagebehörde geht deswegen von dem Mordmerkmal der niedrigen Beweggründe aus. An der Tat sollen auch Verwandte des Angeklagten beteiligt gewesen sein. Um die heimtückische Attacke durchführen zu können, habe der Angeklagte den 24-Jährigen zum Tatort bestellt.

Der Angeklagte indes bestreitet den Vorwurf. Er will auf dem Parkplatz von dem 24-Jährigen schwerst beleidigt und dann angegriffen worden sein. Um sich zur Wehr zu setzen, habe er sein Messer eingesetzt. Niemals habe er mit den schweren Folgen der Tat gerechnet, meinte der Angeklagte. Er erklärte, dass es am Tattag nicht um die Ehre gegangen sei. Der 24-Jährige allerdings wies am Donnerstag die Schilderung des Angeklagten zurück. Er sei auf dem Parkplatz sofort angegriffen und mit heftigen Faustschlägen attackiert worden. Er sei bewusstlos geworden und habe erst im Krankenhaus das Bewusstsein wiedererlangt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.