• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

10.000 Euro Schaden In Vechta: Unbekannte wüten mit Feuerlöscher in Omnibus

13.06.2020

Kreis Vechta Einen Schaden in Höhe von 10 000 Euro haben Unbekannte in einem Omnibus angerichtet, der zwischen 5. Juni, 15 Uhr, und 10. Juni, 9.30 Uhr, an der Theodor-Heuss-Straße/Ecke Atlasstraße in Vechta geparkt war. Die Täter verschafften sich Zutritt zu dem Bus des Herstellers MAN, durchwühlten ihn und entleerten den Feuerlöscher. Außerdem wurde laut Polizeiangaben ein Dachfenster herausgebrochen und eine Radkappe abgebaut und in den Bus gelegt. Hinweise nimmt die Polizei Vechta (Telefon   0 44 41/ 94 30) entgegen.

Gleicher Brandort

Erneut wurde die Feuerwehr Lohne am Donnerstag zu einem Feuer in die Straße Lerchental gerufen. Dort hatte am Mittwoch noch Unrat in einem Betonmülleimer gebrannt, jetzt kam es gegen 17.30 Uhr zu einem Schwelbrand in einer Hütte. Ob der Schwelbrand durch eine Person verursacht oder durch den Brand vom Vortag ausgelöst wurde, ist Teil der weiteren Ermittlungen. Es ist Sachschaden von circa 500 Euro entstanden. Hinweise nimmt die Polizei Lohne (Telefon  0 44 42/ 9 31 60) entgegen.

Alkoholisiert

Mit 2,72 Promille am Steuer eines Autos ist am Freitag um 0.10 Uhr ein 47-jähriger Autofahrer in der Straße Weuert in Steinfeld erwischt worden. Dem Steinfelder wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein beschlagnahmt, und ihm wurde die Weiterfahrt untersagt. Ihn erwartet außerdem ein entsprechendes Strafverfahren.

Zwei Drogenfahrten

Unter dem Einfluss von Drogen hat sich am Donnerstag ein 20-Jähriger hinter das Steuer eines Autos gesetzt. Er wurde gegen 19.30 Uhr in der Platanenstraße in Lohne von Polizisten kontrolliert. Ein Vortest bestätigte den Verdacht der Polizisten, dass der junge Mann Drogen konsumiert haben könnte. Dem Pkw-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Ein entsprechendes Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Gleiches erwartet einen 33-Jährigen aus Vechta, der am Donnerstag um 20 Uhr auf der Falkenrotter Straße in Vechta von Polizisten kontrolliert wurde. Auch er hatte sich unter Einfluss von Betäubungsmitteln ins Auto gesetzt.

300 Euro Schaden

Unbekannte haben zwischen Mittwoch, 16 Uhr, und Donnerstag, 19 Uhr, einen Betonpoller in der Parkanlage an der Straße Zitadelle abgebrochen. Der Schaden beträgt laut Polizeiangaben 300 Euro. Die Tatzeit soll zwischen Mittwoch, 16 Uhr. und Donnerstag, 19 Uhr, liegen. Hinweise an die Polizei in Vechta unter Telefon 0 44 41/94 30.

Zwei Diebstähle

Hinweise erbittet die Polizei in Damme nach dem Diebstahl von Zaunelementen an der Straße In den Wiesen (Kontakt: Telefon 0 54 91/ 95 00). Dort wurden mehrere Zaunelemente eines umfriedeten Firmengeländes entwendet. Die Tat ereignete sich vermutlich zwischen dem 25. Mai, 7 Uhr, und dem 11. Juni, 12 Uhr.

Einen weiteren Diebstahl meldet die Polizei aus Steinfeld. Am Donnerstag wurde zwischen 11.30 und 12.30 Uhr ein Pedelec gestohlen, das am Rathausplatz in Steinfeld abgestellt war. Es handelt sich um ein verschlossenes, schwarzes Pedelec des Modells Inula. Hinweise nimmt die Polizei Steinfeld (Telefon   0 54 92/ 25 33) entgegen.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.