• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

50 000 Euro Schaden unter Alkohol

23.09.2019

Kreis Vechta In Dinklage ist ein 33-jähriger Dinklager am Samstag gegen 19.25 Uhr auf dem Dinklager Ring mit seinem Pkw von der Fahrbahn abgekommen. Hierbei wurden auch ein Verkehrszeichen und ein Baum beschädigt. Beim Fahrzeugführer wurde eine Atemalkoholkonzentration von 0,73 Promille festgestellt. Der Führerschein wurde beschlagnahmt. Am Fahrzeug entstand ein Totalschaden von etwa 50 000 Euro.

Weitere Trunkenheitsfahrten registrierte die Polizei in Vechta, Damme und Dinklage. In Vechta wurde ein 37-jähriger Pkw-Führer aus Oldenburg um 3.35 Uhr auf dem Vardeler Weg mit 1,48 Promille erwischt. Der Mann hatte außerdem keinen Führerschein: Der war ihm nach eigenen Angaben aufgrund einer früheren Trunkenheitsfahrt abgenommen worden. In Damme erwischte die Polizei am Freitag um 19.20 Uhr einen 67-jährigen Pkw-Fahrer aus Damme, der in Schlangenlinien und mit 1,8 Promille den Westring befuhr. In Dinklage wurde am Samstag um 5.15 Uhr eine 44-jährige Dinklagerin erwischt, die die Reichensteiner Straße befuhr. Sie war für einen Alkoholtest zu betrunken.

Von einem abstrusen Fall berichtet die Polizei aus Lohne: Eine 46-jährige Lohnerin befuhr am Samstag gegen 6 Uhr mit ihrem VW die Bakumer Straße in Richtung Innenstadt. Im Einmündungsbereich der Krimpenforter Straße sprang plötzlich ein Mann auf die Fahrbahn und wedelte mit einem Leitpfahl in der Luft herum. Die 46-Jährige fuhr vorbei, was den Mann veranlasste, den Leitpfahl auf ihren Pkw zu werfen. Die Polizei traf den Mann nicht mehr vor Ort an und bittet eventuelle Zeugen um Hinweise (Tel. 04442/93160).

In Vechta wurde am Samstag gegen 18.50 Uhr ein 29-jähriger Pedelecfahrer aus Vechta leicht an der Hand verletzt. Der Mann war auf der Straße Hoher Esch mit dem vorfahrtsberechtigten Pkw einer 19-Jährigen aus Vechta kollidiert, die die Meinhard-Fortmann-Straße befuhr.

Ein siebenjähriges Kind ist am Samstagnachmittag in Lutten bei einem Zusammenprall mit einem Auto auf der Kolpingstraße leicht verletzt worden. Der Junge benutzte mit seinem Knabenfahrrad die Fahrrad- und Fußgängerfurt am Don-Bosco-Weg und war auf dem Weg nach Hause. Ein 25-jähriger Fahrer eines Mazdas fuhr zeitgleich an der Kolpingstraße rückwärts aus einer Grundstückseinfahrt und übersah dabei den Radfahrer. Der Junge konnte nicht mehr bremsen, stieß mit seinem Rad gegen das Heck des Pkw und stürzte. Eine Rettungswagenbesatzung brachte ihn ins Krankenhaus.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.