NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

Polizei Im Kreis Vechta: Mit 1,8 Promille geradeaus durch Kreisel gefahren

26.05.2020

Kreis Vechta Das hätte noch schlimmer enden können: Ein 29-jähriger Pkw-Fahrer aus Wildeshausen ist am Sonntag gegen 14.32 Uhr in Visbek mit seinem Auto verunglückt. Der Unfall ereignete sich in der Goldenstedter Straße/Ecke Umgehungsstraße. Der 29-Jährige befuhr die Umgehungsstraße in Richtung Wildeshausen. Auf Höhe der Goldenstedter Straße übersah er einen Kreisverkehr, überfuhr diesen und verlor die Kontrolle über den Pkw. Anschließend kam dieser in einem Straßengraben zum Stehen. Bei dem Unfall wurde ein 20-jähriger Beifahrer aus Wildeshausen leicht verletzt. Der Pkw war nicht mehr fahrbereit. Während der Unfallaufnahme kam bei der Polizei der Verdacht auf, dass der Pkw-Fahrer unter dem Einfluss von Alkohol stehen könnte. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,8 Promille.

45 000 Euro Schaden

Zu einem Auffahrunfall mit hohem Sachschaden ist es am Sonntag gegen 11.50 Uhr auf der Autobahn 1 in Höhe der Gemeinde Dinklage gekommen. Zwischen den Anschlussstellen Lohne/Dinklage und Holdorf musste die Fahrerin eines Mercedes, eine 62-Jährige aus Arnsberg, aufgrund hohen Verkehrsaufkommens stark abbremsen. Eine 47-jährige Frau aus Bramsche reagierte zu spät und fuhr mit ihrem Ford auf das Heck des Mercedes auf.

Der Mercedes wurde durch die Wucht des Aufpralls gegen die Mittelschutzplanke gedrückt. Ein im Mercedes mitfahrender, achtjähriger Junge erlitt leichte Verletzungen. Er wurde vor Ort von einem Arzt untersucht. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit. Der Sachschaden wurde auf 45 000 Euro beziffert.

Verkehrsunfall

Zusammenstoß endet glimpflich: Ein 47-Jähriger aus Eydelstedt befuhr am Freitag, 11.38 Uhr, mit seinem Pkw die Harmer Straße in Bakum und wollte an der Kreuzung nach links auf die Vechtaer Straße abbiegen. Doch er übersah einen entgegenkommenden Pkw eines 36-jährigen Diepholzers. Es kam mittig der Kreuzung zum Zusammenstoß. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Falsche Polizisten

Im Bereich Vechta haben sich am Montag bislang Unbekannte am Telefon als Polizei-/Kriminalbeamte ausgegeben und ihre Gesprächspartner nach deren Vermögensverhältnissen ausgefragt. Grund sei eine fingierte Festnahme einer Einbrecherbande. In allen Fällen erkannten die Angerufenen laut Polizei, dass es sich um einen falschen Polizeibeamten handelte und beendeten das Gespräch umgehend. Die Polizei rät dazu, misstrauisch zu sein.

Mann leicht verletzt

Eine leichte Verletzung hat sich am Freitag gegen 18.15 Uhr ein 61-jähriger Verkehrsteilnehmer in Damme zugezogen. So befuhr eine 49-Jährige aus Damme die Reselager Straße und beabsichtigte, die Straße Südring zu überqueren. Sie übersah einen von rechts kommenden 61-jährigen Pkw-Fahrer aus Damme. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge.

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2810
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.