• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

Blaulicht: Fehler beim Überholen führt zu Unfall

14.08.2020

Landkreis Vechta Durch einen Fehler beim Überholen sind vier Personen schwer und zum Teil lebensgefährlich verletzt worden. Der Unfall ereignete sich am Mittwoch um 14.30 Uhr auf der Wittenfelder Straße in Neuenkirchen-Vörden. Es herrschte laut Polizeiangaben stockender Verkehr, deswegen wollte ein 62-jähriger Autofahrer aus Bramsche die Kolonne überholen. Dabei übersah er allerdings das Auto eines 39-Jährigen aus Bremen, das auf der Gegenfahrbahn unterwegs war.

Der 62-Jährige wollte wieder auf seine Fahrspur, stieß dabei aber seitlich mit dem Auto eines 24-Jährigen aus Osnabrück zusammen. Die Autos des 62-Jährigen und des 39-Jährigen kollidierten frontal. Ein 40-Jähriger aus Dissen, der hinter dem 39-Jährigen fuhr, machte eine Gefahrenbremsung, touchierte einen Leitpfosten und kam zum Stehen.

Der Bremer wurde lebensgefährlich verletzt, der Unfallverursacher erlitt schwere Verletzungen ebenso wie die 34-Jährige Beifahrerin im Auto des Bremers und der 24-jährige Osnabrücker. Leicht verletzt wurden außerdem zwei Kinder – ein vierjähriger Junge und ein 10-jähriges Mädchen – im Auto des 39-Jährigen. Der 40-jährige Fahrer blieb unverletzt. Nach aktuellen Erkenntnissen der Polizei am Donnerstag besteht keine Lebensgefahr mehr für den 39-Jährigen.

An allen beteiligten Fahrzeugen entstanden Schäden, drei Autos waren nicht mehr fahrbereit. Der Gesamtschaden wird bislang auf etwa 27 000 Euro geschätzt. Neben Polizeikräften befanden sich zahlreiche Rettungs- und Feuerwehrkräfte vor Ort. Die Freiwilligen Feuerwehren Vörden und Neuenkirchen rückten mit 39 Einsatzkräften zur Unfallstelle aus. Ein Rettungshubschrauber wurde ebenfalls angefordert, kam aber nicht mehr zum Einsatz. Für die Verkehrsunfallaufnahme wurde die Wittenfelder Straße voll gesperrt. Die Vollsperrung wurde gegen 16.50 Uhr aufgehoben.

Kontrollen

Vier Verstöße stellte die Polizei bei Geschwindigkeitskontrollen am Mittwoch auf der Lohner Straße in Vechta fest. Kontrolliert wurde zwischen 9.45 und 11.30 Uhr. Ein Verstoß lag im Bußgeldbereich – die höchste gemessene Geschwindigkeit betrug 82 km/h bei zulässigen 60 km/h.

Diebstahl in Holdorf

Einen Sattelauflieger ist in Holdorf an der Straße Dopheide gestohlen worden. Der Diebstahl ereignete sich zwischen Dienstag, 13 Uhr, und Mittwoch, 8.15 Uhr. Der Sattelauflieger war mit einer gelbgrauen Plane mit Aufschrift und einem gelben Mitnahmestapel ausgestattet. An dem Sattelauflieger waren die Kennzeichen VEC-SV 903 angebracht. Hinweise an die Polizei: Telefon  05494/1536.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.