• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

Polizei: VW Golf kommt in Damme von der Straße ab

11.07.2020

Landkreis Vechta Zwei Personen aus Baden-Württemberg sind am Samstag um 2.20 Uhr bei einem Verkehrsunfall in Damme schwer verletzt worden. Der VW Golf kam auf der Rottinghauser Straße alleinbeteiligt von der Straße ab und fuhr frontal gegen einen Baum. Im Laufe der Verkehrsunfallaufnahme kam der Verdacht auf, dass die 31-Jährige aus Ravensburg und der 32-Jährigen aus Leibertingen alkoholisiert sein könnten. Beiden wurde eine Blutprobe entnommen. Zudem wurde der VW zwecks kriminaltechnischer Untersuchung beschlagnahmt. Die Ermittlungen hierzu dauern an.

Die 31-Jährige teilte dann bei der weiteren Behandlung im Dammer Krankenhaus mit. dass im Kofferraum noch ihr Schäferhund-Mischling sein müsse. Der Kofferraum des bereits abgeschleppten Pkw wurde daraufhin durch den Mitarbeiter des Abschleppdienstes kontrolliert.

Tatsächlich saß im Auto noch ein verletzter und verängstigter Hund. Dieser wurde nach Rücksprache mit der 31-jährigen Halterin zu einer Tierarztpraxis gebracht.

Alkoholisiert

Ein alkoholisierter Lkw-Fahrer hat am Samstag gegen 21.20 Uhr auf dem Osterdammer Esch in Damme eine Grundstücksmauer beschädigt und seine Fahrt anschließend vorgesetzt. Ein Zeuge meldete den Vorfall, Polizisten konnten den Sattelzug mit Auflieger kurze Zeit später auf der Borringhauser Straße stoppen. Er war in Schlangenlinien und sehr langsam unterwegs. Bei der Kontrolle stellten die Polizisten starken Alkoholgeruch bei dem 41-jährigen Ukrainer fest.

Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, die Fahrerlaubnis beschlagnahmt und eine Sicherheitsleistung erhoben. Gegen den Fahrzeugführer wurden entsprechende Strafverfahren eingeleitet.

1,92 Promille

Unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln und Alkohol hat ein 33-Jähriger am Samstag um 0.18 Uhr einen Unfall in Langförden verursacht. Er kam im Bereich der Baustelle im Ortskern von der Straße ab, durchbrach die Absperrung und kam in einer Grube zum Stehen. Während der Unfallaufnahme ergab sich der Verdacht, dass der Mann unter der Beeinflussung von Alkohol und berauschenden Mitteln stehen könnte. Entsprechende Vortests bestätigen, dass er mit 1,92 Promille erheblich alkoholisiert war und unter Betäubungsmitteln stand, heißt es von der Polizei. Es wurden eine Blutprobe entnommen, der Führerschein beschlagnahmt und entsprechende Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Fußgänger angefahren

Nach einer Unfallflucht mit einem verletzten Fußgänger ermittelt die Polizei Steinfeld. Der 25-jährige Fußgänger aus Steinfeld wurde am Samstag gegen 19.30 Uhr auf der Großen Straße angefahren, als er die Straße überqueren wollte. Zeugen des Verkehrsunfalls werden gebeten. sich bei der Polizei Steinfeld unter Telefon  05492/2533 zu melden.

Ohne Führerschein

Eine 23-jährige Dinklagerin hat sich am Freitag hinter das Steuer ihres Autos gesetzt, obwohl sie nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Sie wurde um 23.05 Uhr auf der Burgstraße in Dinklage von Polizisten kontrolliert. Es wurde ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt, teilte die Polizei mit.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.