• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

Polizeimeldungen Aus Dem Kreis Vechta: Alkoholisierter Autofahrer brettert in Dinklage über Kreisverkehr

11.08.2020

Landkreis Vechta Ein Autofahrer hat alkoholisiert einen Unfall verursacht und einige Verkehrszeichen beschädigt. Am Sonntag fuhr der 47-Jährige aus Nortrup in Nordrhein-Westfalen – laut Polizei – gegen 23.30 Uhr mit dem Auto auf dem Dinklager Ring in Dinklage von Quakenbrück kommend in Richtung Lohne. Am Kreisverkehr Märschendorfer Straße überfuhr der Mann die Verkehrsinsel und wurde erst von einem Wegweiserschild auf der anderen Seite gestoppt. Die Höhe des Schadens liegt bei 5000 Euro. Zudem wurde bei dem Mann ein Atemalkoholwert von 1,85 Promille gemessen. Eine Blutprobe wurde entnommen und der Führerschein sichergestellt.

 Ein 21-jähriger Vechtaer hat versucht, vor der Polizei zu flüchten. Wie die Beamten mitteilten, sollte der junge Mann am Samstag gegen 21.10 Uhr auf der Große Straße in Vechta kontrolliert werden, weil an seinem Pkw keine Kennzeichen angebracht waren. Der 21-Jährige flüchtete über die Kleine Kirchstraße, An der Propstei und weiter über die Mühlenstraße. Dort konnte er schließlich angehalten werden.

Während der Flucht fuhr er in mehreren Einbahnstraßen entgegen der Fahrtrichtung. Weiter stellte sich heraus, dass der Vechtaer in seinem Fahrzeug einen nicht eingetragenen Überrollkäfig eingebaut und somit keine Betriebserlaubnis hatte. Ihm wurde die Weiterfahrt untersagt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

 Leicht verletzt wurde am Montag ein 56-jähriger Transporter-Fahrer bei einem Unfall in Vechta. Sein Fahrzeug wurde von einer 35-jährigen Autofahrerin aus Goldenstedt übersehen, die von der Straße In den Tangen die Bergstruper Straße in Richtung Holzhausen überqueren wollte. Der Unfall ereignete sich gegen 7.55 Uhr. Beide Fahrzeuge waren anschließend nicht mehr fahrbereit, der Schaden wird von der Polizei auf 13 300 Euro geschätzt.

 Unbekannte haben den Lack eines Autos zerkratzt. Laut Polizeimeldung war der Pkw des Modells Volvo XC 60 am Freitag, 7. August, zwischen 15.30 und 18.30 Uhr auf dem Parkplatz des Freibades am Dornbusch in Vechta abgestellt worden. Der Schaden liegt bei 1000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Vechta unter Telefon  0 44 41/94 30 entgegen.

Beschädigt hat ein unbekannter Täter einen Beregnungswagen, als er versucht hat, diesen zu stehlen. Der Unbekannte durchschnitt den Wasserzulassungsschlauch eines aktiven Beregnungswagens. Die Tat ereignete sich zwischen Sonntag, 21 Uhr, und Montag, 6 Uhr, bei einer Tannenschonung an der Sütholter Straße in Bakum. Anschließend trug der Täter den beschädigten Wagen auf ein benachbartes Feld, wo er ihn stehenließ. Vermutlich wurde der Täter gestört, als er den Wagen stehlen wollte. Der Schaden am Wagen beläuft sich auf rund 100 Euro. Hinweise an die Polizei in Bakum unter Telefon  0 44 46/16 37.

 Unter Alkoholeinfluss ist ein 51-jähriger Autofahrer auf der Lohner Straße (Vechta) am Sonntag um 6.30 Uhr von der Polizei angehalten worden. Beim anschließenden Atemalkoholtest wurden 1,35 Promille gemessen. Der Führerschein wurde einkassiert.

Niklas Grönitz Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2457
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.