• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

Zeugenaufruf nach Unfall in Neuenkirchen-Vörden: Polizei sucht Fahrer von grauem Mercedes

02.08.2021

Landkreis Vechta Nach einem Unfall in Neuenkirchen-Vörden am Samstag um 19.40 Uhr hat sich der Verursacher aus dem Staub gemacht. Ein 41-Jähriger war mit seiner Sattelzugmaschine samt Auflieger auf der Wittenfelder Straße in Richtung Vörden unterwegs. Er überholte ein vorausfahrendes Autos als ein grauer Mercedes Kombi auf der Gegenfahrbahn nach links auf seine Spur fuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge. Zeugen des Vorfalles melden sich bei der Polizei in Damme (Telefon  05491/999360).

Fahrerflucht

Eine zweite Verkehrsunfallflucht ereignete sich am Samstag in Lohne auf dem Motorpark (Von-Siemens-Straße). Beschädigt wurde dabei zwischen 9.40 und 10.20 Uhr ein VW Golf Cabriolet. Der Verursacher beschädigte das Auto im Vorbeifahren im Bereich der Heckschürze, teilt die Polizei mit. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Vechta (Telefon  04441/9430) in Verbindung zu setzen.

2,36 Promille

Mit ihrer unsicheren Fahrweise ist am Sonntag um 1.52 Uhr eine Autofahrerin aufgefallen. Die 35-Jährige wurde in Damme auf der Steinfelder Straße kontrolliert. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht der Polizisten, dass die Frau betrunken sein könnte – er ergab einen Wert von 2,36 Promille. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet, außerdem wurde ihr Blut abgenommen. Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt.

In Schlangenlinien

Auch ein 20-Jähriger aus Vechta ist betrunken aus dem Verkehr gezogen worden. Er fuhr am Samstag gegen 23.38 Uhr mit seinem E-Scooter in der Straße Vechtaer Marsch in Vechta – und war wohl in Schlangenlinien unterwegs. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich dann heraus, dass der 20-Jährige alkoholisiert war – einen Promillewert nennt die Polizei nicht. Ihm wurde Blut entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Fahrverbot

Trotz aktuell bestehendem Fahrverbot hat sich am Samstag eine 43-Jährige aus Vechta hinters Autosteuer gesetzt. Sie wurde gegen 0.10 Uhr auf der Osloer Straße in Vechta kontrolliert. Es wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Mareike Wübben Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2804
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.