• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

Anzahl der Straftaten im Landkreis sinkt

16.12.2019

Vechta Einen Überblick über die Anzahl der Straftaten im Kreis Vechta und über die Verkehrsunfälle gab Polizeirat Jens Werner, Leiter des Polizeikommissariats Vechta, den Teilnehmern des Facharbeitskreises Bildung des CDU-Kreisvorstandes bei ihrem Besuch im Kommissariat in Vechta an der Bahnhofstraße.

Arbeitskreisvorsitzender und stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender Jochen Steinkamp verwies darauf, dass es eine enge Zusammenarbeit der Städte und Gemeinden und des Landkreises mit der Polizei gebe und es deshalb wichtig sei, sich immer wieder auszutauschen.

Jens Werner machte die Besucher mit der Organisation des Polizeikommissariats vertraut. Zum Polizeikommissariat Vechta gehörten die Polizeidienststellen im Landkreis Vechta. Dazu zählten der Einsatz- und Streifendienst mit 40 Beamten, der Kriminal- und Ermittlungsdienst, sowie eine Polizeistation in jeder Stadt und Gemeinde. Die Dienststelle in Vechta sei rund um die Uhr besetzt, die Polizeistationen grundsätzlich während der üblichen Geschäftszeiten.

Eine flächendeckende Präsenz werde gewährleistet, da ein Streifenwagen auch außerhalb von Vechta innerhalb von wenigen Minuten jeden Einsatzort erreiche. Außerdem sei die Polizei vor Ort bei Notrufen mit den Leitstellen eng verbunden. Zum Kommissariat Vechta gehören rund 120 Beamte.

Die Zahl der Straftaten im Landkreis sei 2018 mit 6423 leicht rückläufig. Bei den 1523 Verkehrsunfällen habe es im letzten Jahr elf Tote, 61 Schwerverletzte und 280 Leichtverletzte gegeben. Die Zahl der Unfälle mit Radfahrern nehme zu. Auch die Anzahl der Betäubungsmittelverstöße nehme zu.

In einer ausführlichen Diskussion mit dem Kommissariatsleiter ging es um Sicherungsmaßnahmen, an denen auch die Kommunen mitwirkten und um die gesellschaftlichen Herausforderungen, bedingt auch durch die aggressive Sprache und Taten, nicht nur gegenüber der Polizei

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.