• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

16 Schweine sterben im Transporter

07.12.2018

Vechta /Lüsche /Essen Vor dem Vechtaer Strafgericht müssen sich seit Donnerstag ein 61-jähriger Viehkaufmann und Spediteur aus Lüsche und ein 55-jähriger Berufskraftfahrer verantworten. Ihnen wird vorgeworfen, Schweine während eines Transports von Ahlen (NRW) nach Essen nicht ausreichend mit Wasser und Luft versorgt zu haben. 16 der 180 Tiere waren tot, sechs mussten getötet werden.

Die Angeklagten erhielten bereits per Strafbefehl eine Geldstrafe. Dagegen legten sie aber Einspruch ein. Der Termin vor dem Strafgericht war die Folge. Hier bestritten die Verteidiger für die beiden Angeklagten die vorgeworfenen Straftaten.

Die Schweine wurden am 28. Dezember 2016 um 18.45 in Ahlen abgeholt und sollten noch am gleichen Abend geschlachtet werden, was aber nicht klappte. Der Transporter wurde mit den Tieren über Nacht auf dem Betriebsgelände in Lüsche geparkt. Um 4.30 Uhr wurden die Schweine dann zum Schlachthof gebracht, wo sie um 5.15 Uhr abgeladen wurden: 16 Tiere waren tot, sechs mussten getötet werden.

Eine Tierärztin und ein Veterinär sagten aus, dass die Schweine an einem Kreislaufversagen aufgrund fehlender Wasser- und Luftversorgung gestorben seien. „Die lebenden Schweine stürzten sich auf dem Schlachthof an die Wassertränken“, sagte die Tierärztin. „Aus der Wassertränke auf dem Transporter kamen nur noch Tropfen“. Der Veterinär sagte, es sei offensichtlich, dass nicht genug Wasser zur Verfügung gestanden habe. Dass die meisten Schweine auf dem oberen Deck verendet waren, deute darauf hin, dass die Tiere auch zu wenig Luft bekommen hätten. Die Luftzufuhr funktioniere weitgehend bei einer Fahrt, nicht beim Stillstand, so die Beweisaufnahme. Das Verfahren wird am den 18. Dezember fortgesetzt.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04471 9988 2800
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.