• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Vechta Blaulicht

Corona verzögert Prozess

13.10.2020

Vechta /Oldenburg Der Prozess gegen die vier Insassinnen des Vechtaer Frauengefängnisses, die sich unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung und sexueller Nötigung vor dem Oldenburger Landgericht verantworten müssen, verzögert sich erheblich. Grund dafür ist der Umstand, dass auf Verteidiger-Seite der Verdacht auf eine Corona-Erkrankung besteht. Nun sollen zunächst Testergebnisse abgewartet werden. Das Verfahren ist inzwischen bis in den Dezember terminiert.

Wie berichtet, wird den vier Angeklagten vorgeworfen, im September 2018 eine Mitgefangene misshandelt zu haben. Hintergrund des Ganzen war die Suche nach Drogen. Die Angeklagten sollen in der JVA Rauschgift gebunkert haben, was aber plötzlich verschwunden war. Die Mitgefangene geriet in den Verdacht, die Drogendiebin zu sein. Am Tattag soll sie dann in einen abgelegenen Raum gelockt und unter Gewaltanwendung im Intimbereich durchsucht worden sein.

Die Drogen wurden aber nicht gefunden. Die Mitgefangene soll den Vorfall dann glaubwürdig einer Ärztin und einer Psychologin gegenüber geschildert haben. Doch die Angeklagten bestreiten den wesentlichen Teil der Anklage. Sie geben zwar zu, die Mitgefangene im Intimbereich nach den Drogen durchsucht zu haben. Die Mitgefangene sei damit aber einverstanden gewesen. Keineswegs habe man Gewalt oder Drohungen eingesetzt, behaupten sie.

Dem widerspricht die Mitgefangene. Sie sei gegen ihren Willen untersucht worden. Die Angeklagten hätten Gewalt eingesetzt. Sie sei von zwei der vier Angeklagten festgehalten worden, eine andere Angeklagte habe sie dann durchsucht, so die Mitgefangene. Ursprünglich war das Geschehen als Vergewaltigung und als ein sexueller Missbrauch angeklagt gewesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.